FDPLandtagswahlen

13. März soll ein Tag der Erfolgsmeldungen sein

Wolfgang KubickiWolfgang Kubicki blickt mit Optimismus in die Zukunft
04.01.2016 - 17:15

Im Gespräch mit der "Funke Mediengruppe" hat FDP-Vize Wolfgang Kubicki die positive Entwicklung der Freien Demokraten verdeutlicht. Das gute Abschneiden bei den Bürgerschaftswahlen in Hamburg und Bremen hat in seinen Augen der FDP wieder Mut gemacht. Kubicki zeigte sich optimistisch, dass die FDP gute Ergebnisse bei den anstehenden Landtagswahlen sowie bei der Bundestagswahl einfahren werde. Er gehe davon aus, dass die Freien Demokraten im September 2017 "ein Ergebnis zwischen sieben und neun Prozent" holen würden.

Auch bei den drei Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt sieht der FDP-Vize gute Voraussetzungen für liberale Erfolge. Er sei zuversichtlich, "dass wir am 13. März in alle drei Landtage wieder einziehen werden", unterstrich Kubicki. Und die Bedeutung dieser Wahlen liegt für ihn auf der Hand: "Für uns ist jede Wahl eine Schicksalswahl auf dem Weg zum Wiedereinzug in den Bundestag. Was wir brauchen, sind Erfolgsmeldungen."

AfD wird wieder verschwinden

Mit Blick auf den politischen Rechtspopulismus in Deutschland machte Kubicki klar, dass die AfD keine langfristige Zukunft habe. Sie nehme im Moment den Frust vieler Bürger auf, biete aber keine Antworten. "Das wird keine Erscheinung von Dauer sein", konstatierte der Freidemokrat. "Die AfD wird wieder verschwinden wie ein böser Spuk. Und zwar in dem Moment, wo die Menschen wieder Vertrauen in die Handlungsfähigkeit der Politik haben."

Kommentare (0)

Social Media Button