FDPWahlen 2019

Am Sonntag ist Superwahltag!

Wahlen, UrneAm 26. Mai ist Superwahlsonntag!

Am 26. Mai wird gewählt: Das Europaparlament, die Bürgerschaft in Bremen sowie in zehn Bundesländern Kommunalvertreter. Die EU-Wahl wird von Experten als “Schicksalswahl“ für den Kontinent bezeichnet. In Bremen haben die Bürger die Chance, nach 74 Jahren die SPD aus dem Senat zu jagen. Und insbesondere in Ostdeutschland sind die Kommunalwahlen ein wichtiger Stimmungstest für die Landtagswahlen im Herbst. Unterstützen Sie die Freien Demokraten im Endspurt!

Die Freien Demokraten wollen einen Neuanfang in Europa und eine liberale Kommissionspräsidentin. "Für die Europäische Union wäre es das Beste, wenn Margrethe Vestager Kommissionspräsidentin werden würde", sagt Nicola Beer, FDP-Spitzenkandidatin zur Europawahl, mit Blick auf eine der sechs Anwärter auf den Posten als Nachfolger von Jean-Claude Juncker. Darüber hinaus wollen die Liberalen die Machtstatik im Europaparlament verändern: Gemeinsam mit der Liste des französischen Präsidenten Emmanuel Macron wollen sie eine neue reformorientierte Fraktion gründen und damit die de facto GroKo in Brüssel beenden.

"Lasst uns die Europawahl zu einer Abstimmung für ein liberales Europa, für eine offene Gesellschaft, für ein mutiges und schnelles Europa, einer Abstimmung gegen die Populisten, für ein Europa der Freiheit, für ein Europa, das schützt, um frei zu sein und vor allem einer Abstimmung für ein Europa der Bürgerinnen und Bürger machen“, erklärte Beer bei der Verabschiedung des Wahlaufrufs.

Unterstützen Sie die Freien Demokraten

Sie wollen mehr zu den Zielen der Freien Demokraten und der Spitzenkandidatin Nicola Beer erfahren? Hier finden Sie das Europawahlprogramm der FDP. Für Eilige haben wir auch ein Kurzwahlprogramm. Nicola Beer hält ihre Follower bei Facebook, Twitter und Instagram über den Wahlkampf auf dem Laufenden und gibt Einblicke in den Alltag als Chefwahlkämpferin. Die weiteren Kandidaten der FDP und ihre Ziele haben wir hier für Sie zusammengetragen. Die Auslandsgruppe Europa hat zu unseren Kernforderungen einen Argumentekatalog inklusive Hintergrundinformationen ausgearbeitet.

Echter Wechsel für Bremen

In den meisten Bundesländer-Rankings hält Bremen die rote Laterne: In keinem Bundesland sind prozentual mehr Kinder und Jugendliche von Armut bedroht. Nirgendwo sind die Schulleistungen der Neuntklässler schlechter. Nirgendwo gibt es trotz Fachkräftemangel eine so hohe Arbeitslosenquote. Für die Freien Demokraten ist es "die historische Chance, für einen echten Politikwechsel zu sorgen", so die Spitzenkandidatin der FDP Bremen, Lencke Steiner. Die Freien Demokraten wollen bessere Bildung, mehr Sicherheit und Investitionen in Infrastruktur.

Kommunalwahlen sind wichtiger Stimmungstest

In Hamburg, Brandenburg, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern finden Kommunalwahlen statt. Da in Brandenburg und Sachsen am 1. September und in Thüringen am 27. Oktober neue Landtage gewählt werden, sind die Kommunalwahlen ein wichtiges Stimmungsbarometer.

Jeder kann Wahlkampf machen!

Zur Europawahl geben wir allen Bürgerinnen und Bürgern wieder die Möglichkeit, Ihren ganz persönlichen Wahlaufruf zu starten. Warum unterstützen Sie die Freien Demokraten? Welche unserer Forderungen für ein zukunftsfähiges Europa überzeugen Sie davon, der FDP Ihre Stimme zu geben? Ab der kommenden Woche kann jede Unterstützerin und jeder Unterstützer auf www.fdp.de/wahlaufruf bis zu fünf Forderungen auswählen und auf Facebook, Twitter und Co. veröffentlichen. Überzeugen Sie mit Ihrem persönlichen Wahlaufruf Freunde und Bekannte, ebenfalls die Freien Demokraten zu wählen!

Außerdem können Sie die Wahlkampf-Spots und Inhalte der Freien Demokraten in den Sozialen Medien teilen. Verwenden Sie dabei für mehr Reichweite die Hashtags #ChancenNutzen für die Europawahl und #EsGehtUmEuch für die Bürgerschaftswahl in Bremen. Sogar am 26. Mai gibt es noch Möglichkeiten: Fahren Sie Freunde und Verwandte zum Wahllokal und organisieren Sie eine eigene Wahlparty, um möglichst viele Menschen auf den Urnengang zu machen.

Kommentare (0)

Social Media Button