StiftungBrexit

Brexit hat gravierende Folgen

BrexitDer Brexit hat starke ökonomische Auswirkungen
14.02.2018 - 16:12

Eine bislang unter Verschluss gehaltene Studie der britischen Regierung erwartet massive wirtschaftliche Einbußen für das Vereinigte Königreich nach dem Austritt aus der EU. Teile des Berichts sind nun öffentlich gemacht worden. Die Verfasser prognostizieren selbst im günstigsten Fall gravierende ökonomische Einbußen durch den Brexit. Der European-Affairs-Manager der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Brüssel, Sebastian Vagt, analysiert die Ergebnisse.

Der britischen Regierung würden in den nächsten 15 Jahren 90 Milliarden Euro fehlen. Darin sei jedoch bereits der Effekt eines Freihandelsabkommens mit den USA eingerechnet. Da die Zahlen vom Brexit-Ministerium erstellt wurden, hat sich die Regierung entschieden, diese geheim zu halten. Dies sei misslungen und nun eine Blamage für May, schreibt Vagt.

Die gesamte Analyse über die Zahlen zu den Auswirkungen des Brexit von Sebastian Vagt finden Sie hier. (bh)

Kommentare (0)

Social Media Button