FDPInterviews

Die Kultur der Eigenverantwortung

Wolfgang KubickiMit klaren Worten für die liberale Sache
07.01.2014

FDP-Parteivize Wolfgang Kubicki hat klargestellt, dass die FDP ein unverzichtbarer Gegenpol zur Verbotskultur von SPD, Union, Grünen und Linke sei. Im Interview mit den „Kieler Nachrichten“ betonte Kubicki: „Im Bundestag gibt es keine Kraft der wirtschaftlichen Vernunft mehr.“ Das Ziel der Partei müsse die Rückbesinnung auf „den eigentlichen Kern der FDP“ sein, so Kubicki.

Für die Liberalen sei Freiheit keinesfalls ausschließlich ökonomisch zu verstehen, unterstrich der schleswig-holsteinische Liberale. „Die Freiheit, die wir meinen, kommt auch der alleinerziehenden Mutter mit zwei Kindern zugute.“ Durch bessere Betreuungsangebote und umfassende Bildung müssten Freiräume zur Entfaltung geschaffen werden.

Angesichts einer „sozialdemokratisierten Regierung“ und einer staatsgläubigen grün-roten Opposition werde sich schnell herausstellen, dass „eine liberale Kraft gebraucht wird“, so Kubicki. Er kündigte an, auch in Zukunft mit klaren Worten für die liberale Sache einzutreten.

Mehr zum Thema

Social Media Button