FDPTag der Deutschen Einheit

Einheit und Freiheit zelebrieren

Einheit und Freiheit
02.10.2013

Am 2. und 3. Oktober lädt die Bundesregierung nach Stuttgart ein, um den Tag der Deutschen Einheit beim traditionellen Bürgerfest zu feiern.

Dort können Sie sich über aktuelle Politik informieren und Ihre Minister und Regierungsmitarbeiter treffen. Das diesjährige Fest steht unter dem Motto "Zusammen einzigartig". Unter anderem sind Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Joachim Gauck, das Bundespresseamt, der Kulturstaatsminister, der Beauftragte der Bundesregierung für Bürokratieabbau und Vertreter der Bundesministerien mit dabei. Auch der ehemalige Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für Aufbau Ost, Patrick Kurth, nimmt am Bürgerfest teil.

Auf dem Programm stehen ein ökumenischer Gottesdienst in der Stiftskirche Stuttgart, der Festakt im Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle und diverse kulturelle Unterhaltungsangebote. Das Zelt der Bundesregierung finden Sie auf dem Stuttgarter Schlossplatz.

Hintergrund

Am 3. Oktober 1990 ist die von der Volkskammer der DDR beschlossene Wiedervereinigung der ostdeutschen Länder mit der Bundesrepublik Deutschland in Kraft getreten. Seitdem wird den Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober gefeiert. Der Fall der Berliner Mauer, der am 9. November 1989 erfolgte, wurde auch als Anlass zum Nationalfeiertag diskutiert, jedoch wegen der Datumsgleichheit mit der Kristallnacht 1938 zugunsten des 3. Oktober abgelehnt. In diesem Jahr feiern Länder und Bund gemeinsam 23 Jahre der friedlichen Vereinigung von Einheit und Vielfalt.

Mehr zum Thema

Kommentare (0)

Social Media Button