FDPStadtentwicklung

Endlich kommt das Update für die Bremer Innenstadt

Die Freien Demokraten wollen Bremen voranbringenDie Freien Demokraten wollen Bremen voranbringen
14.07.2017 - 14:00

Zu lange hat die Entwicklung in der Bremer Innenstadt stagniert. Nun wächst wieder das Interesse und Engagement privater Investoren. Lencke Steiner begrüßte die Trendwende und fordert den Senat auf, sie zu beschleunigen. "Jetzt könnte endlich der Innenstadt das längst überfällige Update verpasst werden. Der Senat ist nun gefordert, Investoren keine Steine in den Weg zu legen, sondern aus dem Weg zu räumen", verdeutlichte die FDP-Bürgerschaftsfraktionschefin.

Bereits im vergangenen Jahr hatten die Freien Demokraten das ideenlose Verwalten der rot-grünen Koalition gerügt und eigene Ideen vorgestellt, um den Austausch über die Entwicklung der Innenstadt voranzubringen. "Unsere Innenstadt kann mehr", ist Steiner überzeugt. Die FDP-Fraktionschefin wirbt für eine Steigerung der Aufenthaltsqualität durch einen Mix aus Einkaufen, Wohnen, Kultur und Gastronomie. Die geplanten Projekte rund um die Obernstraße, den Lloyd- und Hanseatenhof sowie das Parkhaus Mitte seien eine Chance, die Bremer Innenstadt endlich aufzuwerten und weiterzuentwickeln, betonte Steiner.

Beste Rahmenbedingungen schaffen und Parkraumkonzept vorlegen

Aus Sicht der Freien Demokraten ist es städtebaulich zudem auch erforderlich, die Innenstadt durch ein geeignetes Parkraumkonzept attraktiver zu gestalten: "Wenn das Parkhaus Mitte mit seinen über 1.000 Plätzen wegfällt, werden neue Stellplatzangebote benötigt", unterstrich Steiner. "Die Menschen wollen bequem zum Shoppen – auch mit dem Auto. Nur so können wir wirklich mit den umliegenden Einkaufszentren konkurrieren."

Kommentare (0)

Social Media Button