FDPMaischberger

Flexible Lösungen für Griechenland

Christian LindnerChristian Lindner
11.02.2016 - 11:00

Erst Finanzkrise und jetzt Flüchtlingskrise: Griechenland und die EU haben ihre Differenzen. Bei "Maischberger" plädierte FDP-Chef Christian Linder für Flexibilität und einen temporären Grexit. In der Diskussion mit Linken-Chefin Sarah Wagenknecht, CDU-Europaparlamentarier Elmar Brok, Journalist Nikolaus Blome und Griechenlands Ex-Finanzminister Yanis Varousfakis verdeutlichte Lindner: "Europa ist auf dem Weg in eine Transferunion. Das unterspült das Vertrauen in unsere Währung."

Der FDP-Chef ist überzeugt, dass Griechenland seine Schulden nicht werde zurückzahlen können. Deswegen befürwortete er ein zeitweiliges Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone und einen "Schuldenschnitt außerhalb des Euro". Lindner machte klar: "Jeder weiß, dass die aktuellen Sparprogramme nicht zum Erfolg führen werden. Weder die Griechen wollen es noch der Internationale Währungsfonds. Griechenland muss den Euro verlassen, kann aber in der EU in geordneten Strukturen bleiben und bekommt dafür eine Schuldenerleichterung", führte Lindner aus.

"Ein Mal mehr machte indes Christian Linder eine gute Figur. Der FDP-Vorsitzende blüht derzeit in der Rolle des...

Posted by Christian Lindner on Wednesday, 10 February 2016

Kommentare (0)

Social Media Button