FDPBürgerschaftswahl 2015

Fulminantes Wahlkampffinale in Hamburg

Katja Suding Katja Suding beim Flashmob vor dem Hamburger Bahnhof
20.02.2015 - 12:00

Einsatz zahlt sich aus: In Hamburg haben die hochmotivierten Wahlkämpfer einen fulminanten Endspurt hingelegt. Ein farbenfroher Flashmob, ein informatives Staufrühstück und ein Gründergespräch mit FDP-Chef Christian Lindner waren nur einige Highlights der Woche vor der Bürgerschaftswahl. "Nur eine starke FDP in der Bürgerschaft kann Hamburg in eine gute Zukunft führen", unterstrich FDP-Spitzenkandidatin Katja Suding bei der Wahlkampfabschlussveranstaltung am Freitag.

Freitag: Alle Stimmen für die FDP

Am frühen Freitagabend sind die Freien Demokraten im Emporio Tower zusammengekommen, um die letzte Wahlkampfphase einzuläuten. Mit FDP-Vize Wolfgang Kubicki verdeutlichten Suding und Lindner vor 500 Gästen, wofür die FDP in Hamburg und generell steht. Für die Wahl am Sonntag ist eindeutig: Die Wähler geben die Richtung vor! Wer FDP wählt, entscheidet sich für beste Bildung, fließenden Verkehr, eine gesunde Wirtschaft und solide öffentliche Finanzen.

Donnerstag: Mit Matjes, Maultauschen und klaren Ansagen

Suding stellte im Streitgespräch mit ihren Kontrahenten von Grünen und Linken klar, welche Ziele die Freien Demokraten für Hamburg haben. Bei „Hamburg hat die Wahl“ standen sich die Spitzenkandidaten gegenüber und erläuterten ihre Standpunkte zu den Themen Verkehr, Wohnungsbau, Elbvertiefung, Bildung, Olympia, Sicherheit sowie Flüchtlingen.

Mittwoch: Die Freien Demokraten haben einen Plan für die Zukunft

Für die FDP ist klar: Hamburgs Zukunft hängt entscheidend von der wirtschaftlichen Stärke der Stadt ab. Diese bilde die Grundlage für Freiheit und Selbstverwirklichung der Menschen, erklärte Suding vor Medienvertretern. "Dafür brauchen wir bessere Bildung für alle, eine vernünftige Verkehrspolitik, seriöse Haushalte und eine intensivere Förderung von Hafen, Handel und Gründerszene in der Hansestadt", so die Freidemokratin. Dazu legten die Freien Demokraten einen 12-Punkte-Katalog mit konkreten Ansätzen vor.

In Hamburg trafen zwei unternehmerische Freigeister aufeinander: FDP-Chef Christian Lindner und XING-Gründer Lars Hinrichs. Beim "Spielraum Talk" diskutierten sie mit diversen Vertretern aus Politik und Wirtschaft die Fehlerkultur in Deutschland sowie Möglichkeiten, das Klima und die Rahmenbedingungen für Gründer zu verbessern.

Wochenende: Der Endspurt beginnt

Am 15. Februar wird in Hamburg gewählt und die FDP startet in den Endspurt. Spitzenkandidatin Suding prognostizierte beim 100. Landesparteitag: „Wir werden mit einem ganz starken Ergebnis in der Bürgerschaft sein.“ Im Wahlaufruf, den die rund 300 anwesenden Mitglieder verabschiedeten, stellen die Freien Demokraten nochmals klar: „Sie entscheiden darüber, ob die Stadt weiterhin ohne Visionen und mehr schlecht als recht verwaltet wird.“ Ein Flashmob schickte bereits am Samstag 400 bunte Luftballons mit "Fünf guten Gründen für die FDP" in den Hamburger Himmel - hier gehts direkt zum Video.

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button