FDPComputer- und Spielemesse

Gamesland NRW auf gutem Weg

Computer- und Videospielmesse GamescomDie Computer- und Videospielmesse Gamescom wird auch in Zukunft in Köln stattfinden.

Die Computer- und VideospielmesseGamescom bleibt in Köln. Die Koelnmesse-Gmbh und der Verband der deutschen Games-Wirtschaft „game“ als Träger der Gamescom setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit auch in den kommenden Jahren fort. Für den FDP-Medienpolitiker Thomas Nückel ist das nicht zuletzt dem Einsatz der NRW-Koalition für verbesserte Standortbedingungen für die Games-Branche in NRW zu verdanken. Das sei kein Grund zum Ausruhen. "Wir streben beispielsweise den Aufbau eines Games-Kompetenzzentrums an, um den Austausch von Unternehmen, Vereinen, Verbänden, Hochschulen sowie Forschungseinrichtungen zu fördern."

Nückel meint: "Computerspiele sind ein unverzichtbarer Bestandteil der medialen, kulturellen und wirtschaftlichen Vielfalt in Nordrhein-Westfalen." Die Gamescom sei das zentrale Ereignis für die Branche. Mehr als jedes fünfte Games-Unternehmen habe bundesweit seinen Sitz in Nordrhein-Westfalen. Nordrhein-Westfalen belege zudem im Bereich der öffentlichen Hochschulbildung mit den Universitäten Duisburg-Essen, Paderborn sowie dem Cologne Game Lab der TH Köln eine Spitzenposition.
Dementsprechend lautet Nückels Zwischenfazit: "Die Landesregierung hat die richtige Strategie entwickelt, die Rahmenbedingungen für die Computer- und Videospiele-Industrie in NRW deutlich zu verbessern."

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button