FDPLandtagswahlen

Hießerich-Peter führt FDP Saar in die Landtagswahl

Angelika Hießerich-PeterDie FDP im Saarland zieht mit Spitzenkandidatin Angelika Hießerich-Peter in die Landtagswahl am 27. März 2022.
02.03.2022

Die saarländische FDP hat am Samstag die Landesliste für die Landtagswahl am 27. März 2022 gewählt. Auf den Listenplatz eins wurde Angelika Hießerich-Peter gewählt.

Die FDP hat ihr Spitzenpersonal für die Landtagswahl 2022 bestimmt. Bei der Landesvertreterversammlung in Ottweiler wurden Angelika Hießerich-Peter, Marcel Mucker und Helmut Isringhaus auf die Listenplätze eins bis drei gewählt. Zentrale Themen des Spitzen-Teams sind: Digitalisierung, moderne Bildungspolitik und Transformation der Wirtschaft – mit Innovationen statt Verboten.

„Wir sind überzeugt, dass wir mit unseren Kandidaten ein hervorragendes Personalangebot machen werden. Angelika Hießerich-Peter hat in den vergangenen Jahren gezeigt, dass sie eine sehr gute Kandidatin ist“, hob FDP-Landeschef Oliver Luksic hervor. „Es ist an der Zeit, dass wieder eine liberale Kraft im saarländischen Landtag vertreten ist. Nur mit den Freien Demokraten ist Veränderung im Land möglich“.

Hießerich-Peter wurde mit 88 von 112 Stimmen auf die Landesliste für die kommende Landtagswahl gewählt. „Wir müssen jetzt den Grundstein für Veränderung legen“, sagte Hießerich-Peter, als sie ihre Ziele vorstellte. skizzierte auch einen Blick in die nahe Zukunft des Saarlandes und stellte unter Führung ihrer Partei unter anderem eine „schonungslose Bestandsaufnahme“ und eine stärkere Zusammenarbeit von Land und Kommunen in Aussicht,

„Wir werden als Team in den Wahlkampf ziehen und den Saarländerinnen und Saarländern ein klares liberales Angebot machen“, kündigte Hießerich-Peter an. An der Spitze der Agenda würden die Themen Wirtschaft, Bildung und Digitalisierung sowie Modernisierung des Landes stehen. „In den kommenden Wochen und Monaten werden wir mit großem Einsatz dafür kämpfen, am 27. März wieder in den saarländischen Landtag einzuziehen“.

Die Landesvertreterversammlung der FDP Saar hat hinter der 57-jährigen Unternehmerin den Lehrer Marcel Mucker aus St. Ingbert und den Arzt Dr. Helmut Isringhaus aus Saarbrücken gewählt. Beide sind ebenfalls stellvertretende Landesvorsitzende. Mit Mucker und Isringhaus habe Hießerich-Peter, so Luksic, zwei „absolute Fachleute auf ihren Gebieten“ an ihrer Seite, die über große politische Erfahrung verfügen.

„Wir wollen in den Landtag einziehen und mindestens acht Prozent der Stimmen erreichen“, gab Luksic, der Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium ist, als Losung aus. Die FDP Saar sei eine echte Alternative für das Saarland, Veränderung könne es nur mit ihr geben. Kernthema sei die wirtschaftliche Transformation. „Wir wollen kleine und mittlere Betriebe besser fördern und dafür sorgen, dass ZF in Saarbrücken bleibt und die Stahlindustrie eine Zukunft hat“, sagte Luksic.

Auch interessant

Social Media Button