FraktionenAnkerzentren

Innenminister Strobl führt die Bevölkerung in die Irre

Hans-Ulrich RülkeHans-Ulrich Rülke lässt die Behauptung Strobls nicht stehen
28.05.2018 - 12:30

Baden-Württembergs Innenminister Strobl behauptet, sein Land setze die von Innenminister Horst Seehofer geforderten Ankerzentren bereits um. FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke hält dagegen:  "Baden-Württemberg hat und bekommt keine Ankerzentren, weil die Grünen dagegen sind." Strobl solle die Menschen nicht in die Irre führen: "Wo sollen denn die Zentren sein, in denen die Flüchtlinge leben und gleichzeitig unter anderem das BAMF, Jugendämter, Ausländerbehörden und die Justiz Räume und Personal unterhalten, damit Hand in Hand zusammengearbeitet werden kann?"

Rülke vermutet, dass Innenminister Strobl nach seinen Reinfällen der letzten Wochen das mediale Pfingstloch offenbar für die eigene Profilierung nutzen will. Baden-Württemberg habe mitnichten Ankerzentren im Sinne Seehofers: "Wir haben keine Ankerzentren und werden auch keine bekommen, da sich die Grünen entschieden dagegen wehren, wie sie im April verkündeten." Innenminister Strobl wisse das, statt aber die Konfrontation mit den Grünen zu suchen, mache er lieber der Bevölkerung etwas vor.

Kommentare (0)

Social Media Button