FDPWahlen

Mit viel Schwung in den Bundestagswahlkampf

Katja SudingKatja Suding erklärt das Menschenbild der Freien Demokraten
13.04.2017 - 16:08

Für die HuffPost-Reihe "Auf eine Tasse Kaffee mit" hat FDP-Vize Katja Suding einen Blick auf die anstehenden Wahlen geworfen. Die FDP wolle die Menschen entlasten und für mehr Soziale Marktwirtschaft einstehen, erklärte sie. Die Freien Demokraten hätten ein sehr positives Weltbild und wüssten, wie viel Kraft und Kreativität in jedem Einzelnen steckten, wenn die Politik sie einfach machen lasse. "Wir wissen auch, dass die Menschen Verantwortung tragen können, dass sie leistungsbereit sind – aber man muss eben die politischen Rahmenbedingungen dafür schaffen", betonte Suding.

Suding sieht beste Chancen bei den Landtagswahlen im Mai. "Ich denke, dass wir sowohl in Schleswig-Holstein mit Wolfgang Kubicki als auch in Nordrhein-Westfalen mit Christian Lindner ganz hervorragende Ergebnisse erzielen werden", prognostizierte sie. "Das wird uns nochmal richtig Schwung geben, um dann auf der Zielgeraden in Richtung Bundestag zu starten."

Liberale Politik wird gebraucht

Auch beim Bundestagswahlkampf ist der Ansatz der FDP für Suding klar: "Wir werden den Menschen zeigen, dass wir gebraucht werden." Zu den Kernthemen gehöre die Einhaltung der Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft, die von der Großen Koalition mit Füßen getreten worden seien, etwa bei der Mietpreisbremse oder der EEG. Auch die steuerliche Entlastung der Menschen sei ein vorrangiges Ziel. "Es ist jetzt an der Zeit, den Menschen auch etwas zurückzugeben", forderte die FDP-Vize.

Von zentraler Bedeutung sei außerdem das Thema Bildung. "Wir nehmen das sehr ernst, dass wir den Einzelnen stark machen wollen." Dazu brauche jedes Kind weltbeste Bildung, um alle Lebenschancen auch nutzen und in der Arbeitswelt von morgen bestehen zu können. Und durch eine gründerfreundliche Kultur, Zugang zu Kapital und den Abbau von Bürokratie wolle die FDP Deutschland zum Gründerstandort machen.

Kommentare (0)

Social Media Button