StiftungSicherheit

Nürnberger Sicherheitstagung 2016

Polizei-EinsatzSicherheitspolitische Diskussion in Deutschland
13.09.2016

Im Juli dieses Jahres wurde, weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit, das neue Weißbuch der Bundesregierung vorgestellt. Es ist der „wesentliche Leitfaden für die sicherheitspolitischen Entscheidungen und Handlungen“ Deutschlands.  Und damit setzt sich die diesjährige Nürnberger Sicherheitstagung auseinander. Die Stiftung für die Freiheit konnte hochkarätige Experten aus unterschiedlichen Bereichen für die Tagung gewinnen. Sie berichten über Regionen und Themen, die die sicherheitspolitische Debatte in Deutschland maßgeblich betreffen.

Zu den Experten zählen Günter Heiß, Leiter der Abt. 6 im Bundeskanzleramt, Dr. Theo Sommer, ehem. Herausgeber der "ZEIT" und Leiter des Planungsstabes im Verteidigungsministerium, Markus Potzel, Krisenbeauftragter im Auswärtigen Amt, Dr. Hans-Peter Bartels, Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages und Frank-Jürgen Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit, Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Erfahren Sie hier mehr über die Nürnberger Sicherheitstagung 2016.

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button