Soziale Marktwirtschaft

Soziale Marktwirtschaft - Wohlstand generiert. Es wird wieder gebaut

Die FDP vertraut auf die Soziale Marktwirtschaft, sie ist Deutschlands solide Basis für Wohlstand. Liberale Politik schafft die Rahmenbedingungen, innerhalb derer sich der Wettbewerb als Motor für Wachstum, Wohlstand und sozialen Ausgleich entfalten kann.

Die Soziale Marktwirtschaft ist eine Basis unserer Gesellschaftsordnung. Sie gestaltet maßgeblich unser gesellschaftliches Zusammenleben mit. Sie fördert Wohlstand, Fortschritt und Wachstum. Dadurch wird sozialer Ausgleich möglich.

Der starke Staat sorgt für die Spielregeln und deren Einhaltung. Sprungkraft der Sozialen Marktwirtschaft ist der Wettbewerb, der sicher auf den Grundpfeilern Vertragsfreiheit, freier Preisbildung und dem Schutz privaten Eigentums aufbaut. In der Sozialen Marktwirtschaft verwirklicht sich das liberale Urprinzip der Freiheit in Verantwortung.

Zukunft braucht Gestaltungsmöglichkeiten. Deshalb müssen wir die Handlungsfähigkeit des Staates sichern und die öffentlichen Haushalte konsolidieren. Mit der Schuldenpolitik in Deutschland muss endgültig Schluss sein.

Wir können uns keine Inflation leisten, denn wir brauchen stabiles Geld. Deshalb hat die Koalition beschlossen, bereits 2014 einen strukturell ausgeglichenen Haushalt vorzulegen. Die Schuldenbremse soll bereits 2013 eingehalten werden.

Zukunft braucht schlanke und wirkungsvolle Rahmenbedingungen. Wir wollen die Menschen entlasten und am Aufschwung teilhaben lassen, indem wir die kalte Progression abbauen. Ebenso müssen überflüssige Subventionen gekappt werden – wir werden das EEG reformieren, damit steigende Energiepreise die Einsparungen der Bürger nicht gleich wieder zunichte machen.

Und: Zukunft braucht Freiheit. Wir schaffen die Freiheit, die jeder Bürger braucht, um das Beste aus seinen Möglichkeiten zu machen – und geben die Sicherheit, die jeder braucht, um sein Leben frei zu gestalten und seine Chancen zu ergreifen.

Social Media Button