StiftungBegabtenförderung

Stipendien der Freiheit: Noch bis zum 31. Oktober bewerben!

Frau beim SchreibenDie Lambsdorff-Stipendiatin, Kristina Kämpfer, über ihr Promotionsvorhaben
17.10.2017 - 17:00

Mit ihren 27 Jahren hat Kristina Kämpfer einen beeindruckenden Lebenslauf. Sie studierte in Berlin und Frankfurt Politikwissenschaft und Politische Theorie, hat in Oxford ihren Master in Women’s Studies mit Auszeichnung abgeschlossen. Jetzt promoviert die junge Frau zum Thema "Failure of Regulation or Regulation of Failure? Gender Transformations and the 2007 – 2009 Financial Crisis" und hat dafür eines der renommierten "Stipendien der Freiheit" ergattert, die die Stiftung seit diesem Jahr ausschreibt: Das Lambsdorff-Stipendium.

Sie meint: "Eine Beschäftigung mit liberalen Denkern und ihren Ideen ist in jedem Fall bereichernd – dies dann noch in kleiner Runde mit einem ausgewählten Kreis aus Stipendiaten und Stipendiatinnen zu tun, erlaubt ein besseres Kennenlernen und eine bessere Unterstützung untereinander. Denn Denken geschieht nur in Gemeinschaft durch die Diskussion und den Austausch von Ideen. Weiterhin erlauben die Stipendien der Freiheit die Vernetzung über die stipendiatische Gemeinschaft hinaus und das scheint mir für jeden und jede, die sich dem Liberalismus verbunden fühlt, gewinnbringend."

Hast auch DU Interesse an einer Förderung durch die Stipendien der Freiheit? Alle Infos gibt es hier.

Kommentare (0)

Social Media Button