portal liberal - Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen

  • Guido Westerwelle in Kapstadt. Foto: Auswärtiges Amt29.04.2013FDPAußenpolitik

    Wachstum für Afrika unterstützen

    Afrika werde nur erfolgreich sein, wenn alle etwas vom Aufschwung haben, erklärte Außenminister Guido Westerwelle (FDP). Für Afrika seien soziale und ökonomische Teilhabe das „Gebot der Stunde“, so der liberale Minister auf seiner Reise durch Ghana, Südafrika und Mosambik. Auf der Agenda standen unter anderem Besuche von sozialen Projekten zur Förderung benachteiligter Gruppen sowie Gespräche mit der wissenschaftlichen und politischen Elite.

  • Rainer Brüderle29.04.2013FDPSteuern

    Mehr Freiheit wagen

    Einheitsmindestlohn und Steuererhöhung dort, Tarifautonomie und Entlastung der Mitte hier: Die Fronten zwischen Rot-Grün und Schwarz-Gelb klären sich. Das wurde bei einem gemeinsamen Auftritt von Spitzenkandidat Rainer Brüderle und Generalsekretär Patrick Döring deutlich. Wo die Grünen "eine Orgie von Steuererhöhungen und Mehrbelastungen" planen, geht es bei den Liberalen "um die Belange des Einzelnen statt um die Geldversorgung des Staates".

  • Lasse Becker29.04.2013FDPPartei

    JuLis diskutieren mit FDP-Spitzenteam

    Die Jungen Liberalen haben ihren Vorsitzenden, Lasse Becker, im Amt bestätigt. Auf dem Bundeskongress der Jungen Liberalen in Celle wurden auch seine Stellvertreter Konstantin Kuhle, Katrin Helling-Plahr und Alexander Hahn wiedergewählt. Gastredner waren unter anderem FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle und FDP-Chef und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler, die an einer spannenden Diskussionsrunde mit den Delegierten teilnahmen.

  • Steuererklärung29.04.2013FDP-FraktionSteuern

    Schluss mit populistischen Schnellschüssen

    FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat in der Diskussion um die strafbefreienden Selbstanzeige bei Steuervergehen vor populistischen Schnellschüssen gewarnt. Steuerhinterziehung sei kein Kavaliersdelikt. Dass jedoch die Opposition, nun da es mit der Causa Hoeneß einen prominenten Fall gebe, eine gesetzliche Verschärfung fordere, sei unseriös. Immerhin habe Schwarz-Gelb die strafbefreiende Selbstanzeige kürzlich erst verschärft – wohlgemerkt gegen die Stimmen von Rot-Grün.

  • 29.04.2013FDPSteuern

    FDP ist Garant für solide Haushalte und Bürgerrechte

    Die Grünen haben auf ihrem Parteitag Forderungen nach höheren Steuern und Abgaben beschlossen. FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle kritisierte die Steuerpläne der Grünen und ähnliche Pläne der SPD scharf. Außenminister Guido Westerwelle sieht die FDP als Garantin für solide Haushaltspolitik und Wirtschaftswachstum. Mit Blick auf den Grünen-Parteitag sagte er: "Die deutsche Opposition will die Steuern hierzulande massiv erhöhen, um das Schuldenmachen in Europa zu erleichtern."

  • Patrick Döring29.04.2013FDPSteuern

    Steuerkriminalität hart verfolgen

    FDP-Generalsekretär Patrick Döring hat sich für den Erhalt der Selbstanzeige bei Steuerbetrug ausgesprochen. "Es sollte eine Möglichkeit für den Steuerstraffälligen geben, sich selbst ehrlich zu machen", sagte Döring im "ZDF". Denkbar sei aber, die Fristenregeln zu verändern. Darüber hinaus fordern die Liberalen, mehr Steuerfahnder in den Ländern einzusetzen. FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle warf der Opposition in der Steuerdebatte Populismus vor.

  • Philipp Rösler29.04.2013FDPPartei

    Lebenswirklichkeit anerkennen

    FDP-Parteichef Philipp Rösler hat im Interview mit dem „Tagesspiegel am Sonntag“ dafür geworben, die Bezüge der FDP zur Lebenswirklichkeit deutlicher herauszuarbeiten. „Wir müssen uns an die Spitze der Bewegung setzen“, so Rösler mit Blick auf die digitale Welt. Er sprach aber auch über Mindestlöhne und die Frauenquote.

  • Rede zur Freiheit26.04.2013StiftungSoziale Marktwirtschaft

    Marktwirtschaft spiegelt die freie Gesellschaft

    Gabor Steingart hat die 7. Berliner Rede zur Freiheit am Brandenburger Tor gehalten. Das Allianz Forum am Pariser Platz war bis auf den letzten Platz gefüllt. In seinem Vortrag, „Unsere Marktwirtschaft und ihre Feinde“, kritisierte Steingart die Entwicklung eines Wirtschaftsmodells, das Risiko und Verantwortung voneinander entkoppelt, sowie den „skandalösen“ Verlauf der europäischen Bankrettungen. Wolfgang Gerhardt (FDP), der Vorstandsvorsitzende der Stiftung für die Freiheit, lobte die Marktwirtschaft als „die Wirtschaftsform einer freien Gesellschaft“.

  • Umgangsrechte gestärkt26.04.2013FDPFamilienpolitik

    Umgangsrechte leiblicher Väter gestärkt

    Vätern sollen künftig erweiterte Ansprüche auf Kontakt mit ihrem Kind eingeräumt werden. Am 25. April hat der Bundestag ein entsprechendes Gesetz zur Stärkung der Rechte von leiblichen Vätern beschlossen. Mit den neuen Regelungen rücke nicht nur der Umgangswunsch des Vaters, sondern insbesondere das Kindeswohl stärker in den Mittelpunkt, betonte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP).

  • Delegierte26.04.2013FDPPartei

    JuLis positionieren sich vor der Bundestagswahl

    Die Jungen Liberalen treffen sich am kommenden Wochenende in Celle, um über ihr Programm zur Bundestagswahl "Das sehe ich anders!" zu beraten und einen neuen Bundesvorstand zu wählen. Dazu haben die Delegierten vom 26. bis 28. April Zeit. Prominente Gastredner werden der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler und der Spitzenkandidat der FDP zur Bundestagswahl, Rainer Brüderle, sein, die am Samstag, den 27. April, an einer Diskussionsrunde teilnehmen. Mehr Infos gibt es hier.

  • Pascal Kober26.04.2013FDP-FraktionArbeitsmarkt

    Vernünftige Politik für mehr Chancengerechtigkeit

    Der Bundestag hat den Armuts- und Reichtumsbericht diskutiert. "Die letzten vier Jahre waren gute Jahre für Deutschland", bilanzierte FDP-Sozialpolitiker Pascal Kober. So gebe es weniger Transferempfänger und ein geringeres Armutsrisiko von Kindern. SPD und Grüne wollten eine Politik, die Chancen verhindert. FDP-Arbeitsmarktexperte Johannes Vogel warf der Opposition vor, die Zahlen zu verdrehen und eine "kontrafaktische Behauptungspolitik" machen.

  • Kind beim Lernen: Lehrerausbildung reformieren26.04.2013FDP-FraktionBildungspolitik

    Lehrerausbildung reformieren

    Die Fraktionen der FDP und der CDU/CSU wollen die Lehrerausbildung verbessern. Sie forderten daher die Bundesregierung auf, gemeinsam mit den Ländern einen Qualitätswettbewerb Lehrerbildung auf den Weg zu bringen. „Die Entwicklung in unserer Gesellschaft wird maßgeblich von der Bildungspolitik beeinflusst und getragen“, erklärte FDP-Bildungspolitikerin Sylvia Canel. „Wir sind daher verpflichtet, eine exzellente Qualität im Bildungssystem in Deutschland zu sichern.“

  • Hände übereinander gelegt26.04.2013FDP-FraktionFreiwilligendienste

    Liberale wollen Freiwillige steuerlich entlasten

    Die schwarz-gelbe Koalition hat beschlossen, dass zukünftig das Taschengeld von Freiwilligendiensten nicht mehr besteuert werden soll. Diese Maßnahme war notwendig geworden, weil Rot-Grün das Jahressteuergesetz blockiert hatte. FDP-Jugendpolitiker Florian Bernschneider stellte klar, die Koalition wolle sicherstellen, dass keiner der 80.000 Freiwilligen eine Besteuerung des Taschengelds fürchten müsse. FDP-Finanzpolitiker Daniel Volk bezeichnete die Blockade von Rot-Grün als "töricht".

  • Teilnehmer der Querschnitts-AG "EU-Koordinierung"26.04.2013FDP-FraktionEuro-Stabilisierung

    Liberale diskutieren Europawahl-Strategie

    In der Querschnitts-AG „EU-Koordinierung“ haben die Liberalen am Donnerstag über ihre Strategie für die Europawahl gesprochen. „Wir wollen ein kurzes, sinnvolles Programm erarbeiten“, sagte Sir Graham Watson, Vorsitzender der liberalen Europapartei ALDE. Wichtige Themen hierfür seien Wettbewerbsfähigkeit, Außenpolitik, Klima und Energie sowie Finanzpolitik. „Wir sind und bleiben pro-europäisch als Liberale in Deutschland“, erklärte FDP-Fraktionsvize Patrick Döring.

  • Dirk Niebel26.04.2013FDPEntwicklungszusammenarbeit

    Mehr Wirksamkeit statt nur mehr Geld

    Entwicklungsminister Dirk Niebel hat im Bundestag den 14. Bericht zur Entwicklungspolitik vorgestellt. Der enorme Reformstau in diesem Bereich sei abgebaut worden, erläuterte der Minister. "Vier gute Jahre für Deutschland und für unsere Partner in der Welt." Niebel stellte klar, dass seine Politik sich vom bisherigen Grundsatz "Viel Geld hilft viel" verabschiedet habe. Er steze auf mehr Wirksamkeit.

Social Media Button