StiftungBayern

Bayern braucht ein Update

Der Freistaat wir 100 Jahre altDer Freistaat wir 100 Jahre alt
09.10.2017 - 14:40

Der Freistaat Bayern wird 100 Jahre alt und steht einmal mehr vor großen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen. Globalisierung, Digitalisierung, Individualisierung und demografischer Wandel, die großen Entwicklungen unserer Zeit, verändern unsere Welt in atemberaubender Geschwindigkeit. Bayern muss die Herausforderungen der Zukunft annehmen, damit wir auch weiterhin gut leben und arbeiten können. "Ein Umdenken ist notwendig – Bayern braucht ein Update", erklärt Martin Hagen, Herausgeber des demnächst erscheinenden Buches "Das neue Bayern" im Interview mit freiheit.org.

Bayern müsse sich für die Zukunft rüsten, um weiterhin Wettbewerbsfähig zu bleiben und seinen Wohlstand zu sichern, sagt Hagen. Weiter beklagt er mit verschiedenen Experten in dem Buch die überbordende Regulierung, zeichnet die Chancen der Digitalisierung auf und diskutiert gesellschaftsrelevante Themen. Die Vorstellung des Buches findet am 11.10.2017 in München und am 12.10.2017 in Nürnberg statt und wird von der Stiftung für die Freiheit organisiert.

Hintergrund

Das Buch "Das neue Bayern – Warum unser Land ein Update braucht" beleuchtet mit verschieden Experten unterschiedliche politische Handlungsgebiete: Autoren sind unter anderem der Vorsitzende des Roman-Herzog-Instituts Prof. Randolf Rodenstock, die Präsidentin der Universität Passau Prof. Dr. Carola Jungwirth, der Politikwissenschaftler und Zukunftslobbyist Dr. Wolfgang Gründinger, die Europapolitikerin Nadja Hirsch, der ehemalige Telekom-Vorstand Thomas Sattelberger und der Weltbank-Ökonom Dr. Wolfgang Fengler. Das Vorwort des Buches stammt von Bundesjustizministerin a.D. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

Kommentare (0)

Social Media Button