FDPZukunft von Arbeit und Wirtschaft

Deutsche Wirtschaft braucht Erneuerungsprozess

Flexible ArbeitUnternehmen, die Zukunftsarbeitsplatze schaffen, sollen im nächsten Jahrzehnt eine Rolle spielen.
29.12.2017 - 11:10

Sogar der DGB-Chef verlangt von der Bundesregierung eine grundlegende Modernisierung des Landes. Nach Ansicht der Freien Demokraten ist jetzt ein Erneuerungsprozess für die deutsche Wirtschaft dringend geboten. "Wir möchten, dass unser Land im nächsten Jahrzehnt, in den 2020er Jahren, im Aktienindex eine Handvoll Unternehmen hat, die es im letzten Jahrzehnt noch nicht gegeben hat, die es vielleicht heute noch nicht gibt", sagt FDP-Chef Christian Lindner. Die Freien Demokraten wollten Teil eines solchen Erneuerungsprojektes sein.

"Unsere Wertschöpfung basiert auf Quellen, die alt sind, 100 Jahre alt. Wir wollen die Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass neue Unternehmen, die Zukunftsarbeitsplätze schaffen, im nächsten Jahrzehnt eine Rolle spielen", so Lindner im Gespräch mit der dpa. Die letzte große innovative Gründung hierzulande sei der Unternehmenssoftware-Hersteller SAP in den 1970er Jahren gewesen. Man könne in den USA sehen, welche großen bedeutenden Unternehmen an der Börse gelistet sind. Da erkenne man den deutschen Nachholbedarf, etwa bei Digitalisierung und Bio-Technologie. "Da wollen wir im Parlament unsere Kompetenz unterstreichen.

FDP-Fraktionsvize Michael Theurer ergänzt im Interview mit dem SWR: "Wir glauben, dass etwa digitale Bildung, dass auch das ganze Thema E-Government riesige Herausforderungen sind und wir nehmen uns für das neue Jahr vor hier auf der Höhe der Zeit zu bleiben indem wir auch intensiv das Gespräch mit den Bürgern suchen. Wir haben ja ganz aktive Start-Ups etwa in dem Bereich und ich glaube, dass die Politik viel zu langsam ist um mit den Herausforderungen, die sich technologisch und ökonomisch abspielen, auch Schritt zu halten." (ph)

Kommentare (0)

Social Media Button