FDPNiedersachsen

Die Erfolgsstory fortsetzen

Patrick DöringPatrick Döring
03.03.2013

Anlässlich der Landtagswahlen in Niedersachsen und des potenziellen Weltuntergangs sprach FDP-Generalsekretär Patrick Döring mit der "Deister- und Weserzeitung" über die erfolgreiche Politik der schwarz-gelben Koalition in Niedersachsen und auf Bundesebene, die Aussichten der Liberalen bei den kommenden Wahlen und Verdienste der Agenda 2010. "Die Wähler werden sich für die Fortsetzung ihrer Erfolgsstory entscheiden", erklärte Döring.

Döring stellte im Interview klar, dass es bei der Wahl zum niedersächsischen Landtag um die Bürger und die Zukunft des Landes gehe. Sowohl in Niedersachsen als auch im Bund gelte: "Die schwarz-gelbe Regierung macht eine seriöse Politik für die Menschen. Und der Erfolg ist spürbar." Der Wahlkampf der FDP Niedersachsen mit ihrem Spitzenkandidaten Stefan Birkner werde deutlich machen, dass nur eine Fortführung der bestehenden Regierung garantieren könne, "dass es weiter aufwärts gehen kann".

Die Regierung aus FDP und Union stehe seit Beginn der Koalition für Stabilität in der Geldwertpolitik, der Europa- und Außenpolitik, erklärte der Generalsekretär. Dazu hätten auch die positiven Impulse der Agenda 2010 beigetragen. Diese seien allerdings von Schwarz-Gelb aufgenommen und verfestigt worden, unterstrich Döring. Die Agenda, die vom damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) entwickelt worden war, bilde den Grundstein für die gute wirtschaftliche Situation Deutschlands. Es sei erstaunlich, dass sich die SPD jetzt dafür schäme.

"Die amtierende Regierung von Kanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Philipp Rösler hat dafür gesorgt, dass gerade auch im Hinblick auf die europäische Staatsschuldenkrise immer wieder aufs Neue die richtigen Weichen gestellt wurden", unterstrich Döring. Es sei ein Kernanliegen der Liberalen, solide Politik zu machen und so für eine gesunde Wirtschaft und für sichere Arbeitsplätze zu sorgen.

Die christlich-liberale Koalition sei ein Erfolgsmodell, betonte der Generalsekretär. Im Bund habe die FDP wichtige Impulse gegeben, beispielsweise bei der Abschaffung der Praxisgebühr. Diesem Vorhaben hätten alle Fraktionen im Bundestag zugestimmt. "So schlecht kann die Idee und Forderung der FDP nicht gewesen sein", so Döring. Dieses Engagement werde auch von den Bürgern honoriert. Döring stellte klar: "Wir machen keine neun Monate Wahlkampf. Wir machen lieber in Ruhe und seriös unsere Arbeit."

"Deutschland ist ein wirtschaftlich erfolgreiches Land, in dem die Kreativität, die Leistungsbereitschaft und die Entfaltungsmöglichkeit jedes Einzelnen etwas wert ist, und die schwarz-gelbe Regierung steht dafür, dass dieser Kurs fortgesetzt wird", so der Liberale. Arbeitslosigkeit und Verschuldung seien rückläufig und die wirtschaftliche Stärke Deutschlands sei in Europa ohne Beispiel. Er sei überzeugt, dass "die Wähler das anerkennen und darauf setzen, dass dieser Kurs beibehalten wird."

Kommentare (0)

Social Media Button