FDPNeues Betreuungsjahr

FDP kritisiert die erneute Versorgungslücke bei den Kita-Plätzen

Kind auf SchaukelIn Bremen fehlen noch etwa 900 Kita-Plätze für Kinder unter und über drei Jahren.

In Bremen fehlen noch etwa 900 Kita-Plätze für Kinder unter und über drei Jahren. Nach Angaben der Elternvertreter fehlen aber nicht nur Kita-Plätze. Vielmehr würden die Familien auch viel längere Betreuungszeiten benötigen, als angeboten. Auch glauben die Elternvertreter, dass das Problem nicht durch den Bau von Kitas gelöst werden kann. Der Mangel an Planungssicherheit ist für viele junge Familien eine Katastrophe, beklagen die Freien Demokraten. "Die verlässliche Kinderbetreuung ist eins der wichtigsten Themen für die kommende Legislaturperiode", mahnt die FDP-Abgeordnete Birgit Bergmann.

"Regelmäßig hören wir neue Hiobsbotschaften aus dem Bereich der Kindertagesbetreuung: Keine Fachkräfte, zu wenig Plätze, Gebühreninformationspleite und nun wieder die Nachricht, dass bis zum Beginn des Kindergartenjahres 900 Plätze fehlen werden", zählt sie die Probleme auf. Der Senat wirke weiterhin hilflos und ohnmächtig. Zwar werde über den Bau neuer Kitas gesprochen, aber betroffene Familien erhielten keinerlei Information darüber, wann und wo und für wen die Plätze endlich zur Verfügung stehen. Der Vertrauensboden sei bereits erodiert.

"Junge Eltern, die ihre Ausbildung abschließen wollen oder die sich für eine Stelle entscheiden müssen, brauchen Kita-Plätze! Und wenn diese Plätze schon nicht vorhanden sind, dann brauchen sie endlich Planungssicherheit und zuverlässige Aussagen", so Bergmann. Die verlässliche Kinderbetreuung sei eines der wichtigsten Themen für die kommende Legislaturperiode. "Nur so können wir die Abwanderung junger und häufig hochqualifizierter Eltern stoppen.“

Kommentare (0)

Social Media Button