FDPBundestagswahl

FDP stellt jüngste Direktkandidatin Brandenburgs

Laura SchieritzLaura Schieritz ist die jüngste Direktkandidatin Brandenburgs
01.08.2017 - 15:44

Brandenburgs Freien Demokraten stellen mit der 19-jährigen Studentin Laura Schieritz im Wahlkreis 57 Uckermark-Barnim I die landesweit jüngste Direktkandidatin zur Wahl. Schieritz ist bisher vor allem bei den Jungen Liberalen aktiv. Brandenburgs FDP-Landeschef Axel Graf Bülow zeigt sich deshalb stolz: "Ich bin froh, dass die FDP so viel Vertrauen in den Nachwuchs hat. Mit den vielen jungen Direktkandidaten bekommen jungliberale Forderungen eine breite Plattform.“

Für die Kandidatin Schieritz steht fest, dass sie den Fokus besonders auf „junge“ Themen wie Bildung und Generationengerechtigkeit legen will. „Gute Bildung ist der Grundstein für ein selbstbestimmtes Leben. Diese staatliche Kernaufgabe sollte für mehr Chancengerechtigkeit in Zukunft auf Bundesebene verlegt werden. Nur so können wir die beste finanzielle und personelle Ausstattung der Schulen gewährleisten.“

Am Thema der Generationengerechtigkeit wird für Schieritz deutlich, warum mehr junge Menschen in die Politik müssen: "Der Generationenvertrag wackelt. Die Politik darf nicht wie zu Beginn der letzten Legislaturperiode Rentengeschenke machen, sondern muss Konzepte erarbeiten, damit die Rente auch für die kommenden Generationen sicher ist. Das kann zum Beispiel durch die Stärkung der privaten Vorsorge geschehen.“

Ein weiteres Herzensthema ist für Schieritz der Führerschein ab 16: „Gerade Jugendlichen im ländlichen Raum bleibt durch eine mangelhafte ÖPNV-Anbindung der Zugang zu Freizeit- und Kulturangeboten verwehrt. Da sich der ÖPNV aber natürlich nach dem objektiven Bedarf richten muss, kann hier der Führerschein ab 16 Jahren die Mobilität und damit Lebensqualität und Teilhabemöglichkeiten der jungen Menschen verbessern.“

Neben Schieritz sind auch die FDP-Direktkandidaten in drei weiteren Brandenburger Wahlkreisen Jungliberale. Im Wahlkreis 60 tritt der 30-jährige Eric Vohn an, im Wahlkreis 63 der 26-jährige Rico Kerstan und im Wahlkreis 64  der 29-jährige Jeff Staudacher.

Kommentare (0)

Social Media Button