FDPNovelle des Kinderbildungsgesetzes

Mehr Chancen für Kinder und Familien in NRW

Familie mit zwei Kindern bei SpaziergangMehr Chancen für die Kinder in Nordrhein-Westfalen von klein auf
02.01.2020

Mit den Stimmen der NRW-Koalition hat der Landtag die Novelle des Kinderbildungsgesetzes beschlossen. "Ich freue mich, dass wir den jahrelangen Stillstand der Vorgängerregierung beenden. Wir sorgen für mehr Chancen unserer Kinder in Nordrhein-Westfalen von klein auf – unabhängig von der Herkunft ihrer Eltern", sagte Kinder- und Familienminister Joachim Stamp. Ab dem Kindergartenjahr 2020/21 wird fast eine Milliarde Euro zusätzlich pro Jahr in die Qualität der Kindertagesbetreuung investiert, es gibt eine Ausbaugarantie für die Schaffung neuer Kita-Plätze und die Familien werden mit einem weiteren beitragsfreien Jahr entlastet.

Familienminister Joachim Stamp ist ein Meilenstein für die Familien in NRW gelungen. Mit der Novelle des Kinderbildungsgesetzes haben die Freien Demokraten eines der größten Gesetzesvorhaben der Legislaturperiode zum Erfolg gebracht. Das Parlament hat den Pakt für Kinder und Familien, die Reform des Kinderbildungsgesetzes, verabschiedet. Das bedeutet ab dem Kitajahr 2020/21 jedes Jahr 1,3 Milliarden Euro zusätzlich für die frühkindliche Bildung.

Die Kita-Finanzierung wird auf ein neues solides und zukunftsfähiges Fundament gestellt. Die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern verbessert. Familien werden finanziell entlastet. Und durch flexiblere Öffnungszeiten soll auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf vereinfacht werden.

Die Reform ist zentraler Baustein der schwarz-gelben Landesregierung bei dem Ziel, Nordrhein-Westfalen zu einem besseren Land für Kinder und Familien zu machen. "Ich freue mich, dass wir den jahrelangen Stillstand der Vorgängerregierung beenden“, sagte Kinder- und Familienminister Joachim Stamp.

Land, Bund und Kommunen investieren ab dem Kindergartenjahr 2020/21 allein fast eine Milliarde Euro zusätzlich jährlich in die Qualität der Kindertagesbetreuung. Darüber hinaus gibt das Land eine Ausbaugarantie für jeden benötigten Kita-Platz und entlastet gezielt Familien mit kleinen Kindern mit einem zweiten beitragsfreien Jahr. Anregungen von Experten und Praktikern aus zahlreichen Gesprächen sind durch Änderungen der Fraktionen von CDU und FDP in den Gesetzentwurf eingeflossen. Kinderminister Stamp: "Von unserem Pakt für Kinder werden alle Kitas und Kindertagespflegepersonen, Erzieherinnen und Erzieher, aber vor allem unsere Kinder profitieren. Ich bin überzeugt, dass diese KiBiz-Reform eine Erfolgsgeschichte für unser Land wird."

Kommentare (0)

Social Media Button