FDPBrandenburg

Schulstrukturen gehören auf den Prüfstand

Schüler in der SchuleBrandenburgische Schüler erlebten bei der Abiturprüfung eine böse Überraschung
16.05.2017 - 15:30

Brandenburgische Schüler sollten wegen irregulärer Aufgaben ihre Mathe-Abiprüfung nachschreiben dürfen. Eine Logarithmus-Aufgabe, die in der Prüfung vorkam, war nicht Teil des regulären Unterrichtsstoffs. Martin Neumann, Bildungsexperte der FDP Brandenburg, forderte eine Bildungsreform. "Wir erleben aktuell, dass es nicht nur zwischen den Bundesländern Unterschiede in der Leistungsbewertung gibt, sondern auch innerhalb Brandenburgs keine gleichwertige Beschulung stattfindet."

"Dass Schulämter und Schulleiter nicht wissen, was ihre Lehrer unterrichten, ist ein Stück aus dem Tollhaus. Die Strukturen und Zuständigkeiten gehören dringend auf den Prüfstand", forderte er. Darüber hinaus müsste zügig aufgeklärt werden, warum der Abiturstoff nicht im Unterricht behandelt worden sei, unterstrich Landesgeneralsekretärin Jacqueline Krüger.

Kommentare (0)

Social Media Button