FDPAm Sonntag FDP wählen!

Wahlkampffinale - Kämpfen bis zum Schluss

Christian Lindner und Katja SudingAm Sonntag FDP wählen!
13.02.2015 - 14:58

Am Sonntag wird in Hamburg gewählt und die FDP ist im Endspurt: Parteichef Christian Lindner, Bundesvize Wolfgang Kubicki und Spitzenkandidatin Katja Suding werden bei der Abschlusskundgebung die Wahlkämpfer ein weiteres Mal für die Zielgerade motivieren. Die Spitzenkandidatin Katja Suding hofft: „Wir werden mit einem ganz starken Ergebnis in der Bürgerschaft sein.“ Und Christian Lindner ist überzeugt: "Viele Bürger setzen darauf, dass wir dafür sorgen, dass Olaf Scholz nicht den Grünen ausgeliefert wird." Jetzt heißt es für alle Liberalen: Kämpfen bis zum Schluss.

Dass es sich für die FDP lohnt, bis Sonntag um 18 Uhr zu kämpfen, zeigen nicht zuletzt die Reaktionen der Konkurrenz auf die Präsenz der Freidemokraten im Hamburger Wahlkampf.  Sowohl bei der SPD als auch bei den Grünen macht sich Panik breit. Olaf Scholz, der sich eigentlich seinen Koalitionspartner aussuchen könnte, hat sich beeilt, schon jetzt eine Koalition mit der FDP auszuschließen. Die Grünen wiederum sahen sich  genötigt, mit einem "Rot-Gelb verhindern"-Störer auf ihren Plakaten zu reagieren.

Gründe Verhinderer

FDP im Aufwind

Denn es gibt diesen Umstand: Noch im Dezember sahen Meinungsumfragen die Freidemokraten tief unter der parlamentarischen Wasseroberfläche: 2 Prozent. Dann bekamen die Elbliberalen Auftrieb: 4 Prozent Mitte Januar, 5,5 Prozent Anfang Februar. Jetzt 6 Prozent, sagt das "ZDF-Politbarometer" vom Donnerstag.

Und Wolfram Weimer analysiert im "Handelsblatt": "Doch nun scheint die FDP zurückzukommen – wie ein Retro-Kultobjekt. In Hamburg bahnt sich bei der Bürgerschaftswahl am Sonntag ein überraschend gutes Ergebnis ab – und der zu Weihnachten noch für unmöglich gehaltene Sprung ins Parlament."

RTL Nord hat Suding begleitet

Fünf gute Gründe für die FDP

Im Wahlaufruf „Hamburg gibt die Richtung vor“ stellen die Freien Demokraten nochmals klar: „Sie entscheiden darüber, ob die Stadt weiterhin ohne Visionen und mehr schlecht als recht verwaltet wird.“ Ein Flashmob schickte bereits am Samstag 400 bunte Luftballons mit "Fünf guten Gründen für die FDP" in den Hamburger Himmel - hier gehts direkt zum Video.

Liberale zeigen Flagge

Es geht um ein besseres Hamburg

Die Freien Demokraten betonen in ihrem Wahlaufruf, was am Sonntag an den Wahlurnen auf dem Spiel steht: „Es geht bei dieser Wahl um zentrale Weichenstellungen für das nächste Jahrzehnt, um Entscheidungen, die das Schicksal unserer Stadt und ihrer Bürger maßgeblich beeinflussen werden. Es geht um ein besseres Hamburg.“ Die Stadt müsse ihre Chancen nutzen und visionär regiert werden, heißt es in dem Papier. Für die Freien Demokraten brauchen besonders der Hamburger Hafen, die Infrastruktur, das Bildungssystem und die Start-up-Szene entsprechende politische Unterstützung.

Kommentare (0)

Social Media Button