FDPBildungspolitik

Weg vom Beamtensystem im Bildungswesen

Martin Hagen fordert neue Wege in der BildungspolitikMartin Hagen fordert neue Wege in der Bildungspolitik
30.08.2018

Bayerns Kultusminister Bernd Sibler (CSU) hat angekündigt, mehr Lehrer in Bayern zu verbeamten. Martin Hagen, Spitzenkandidat der Freien Demokraten in Bayern, sieht diesen Ansatz kritisch. "Verbeamtete Lehrer? Wir wollen vor allem motivierte Lehrer und ein System, in dem Leistung mehr zählt als das Dienstalter und die Frage, ob ein Lehrer verbeamtet oder angestellt ist", verdeutlicht er. Der Freistaat müsse langfristig weg vom Beamtensystem im Bildungswesen. "Starre Karrierewege, bei denen der passende Abschlussjahrgang für eine Anstellung entscheidender ist, als die persönliche Eignung und Anstrengung der Lehrkräfte, halten wir für falsch", sagt Hagen.

Die Möglichkeiten zur leistungsgerechten Bezahlung der Lehrkräfte müssten dazu drastisch ausgeweitet werden, fordert der FDP-Spitzenkandidat zur Landtagswahl. "Zu einer gerechten Behandlung der Lehrer gehört aber auch, dass Lehrer ganzjährig beschäftigt werden und Befristungen eher zum Auslaufmodell werden", betont Hagen. Die FDP gebe außerdem für Bayern eine Unterrichtsgarantie ab. "Damit sich das Lehrpersonal auch auf den Unterricht konzentrieren kann, schränken wir zudem die überbordende Bürokratie an den Schulen ein", führt er aus. (ch)

Kommentare (0)

Social Media Button