FDPLandtagswahlen

Wir werden das Zünglein an der Waage sein

Thomas KemmerichThomas Kemmerich ist unermüdlich im Wahlkampf

Am Sonntag wird in Thüringen ein neuer Landtag gewählt. Und die rot-rot-grüne Landesregierung muss um ihre Mehrheit bangen. Das liegt nicht zuletzt an den Freien Demokraten. Sollte die Partei bei der Wahl am 27. Oktober in den Landtag einziehen, ist Rot-Rot-Grün Geschichte. Im Wahlkampfendspurt geben die Freien Demokraten noch einmal alles. FDP-Spitzenkandidat Thomas L. Kemmerich wird bei keinem Termin, keinem Interview und keiner TV-Show müde, hervorzuheben: "Das Zünglein an der Waage. Kleines Kreuz, große Wirkung." Er ist überzeugt, dass die Liberalen den Sprung in den Landtag schaffen werden. Im OTZ-Interview berichtet er, wie er die FDP in den Landtag führen will. Und in der Wahlarena stellte er sich den Fragen der Bürger.

Chance auf Politikwechsel

"Wir werden in der letzten Woche des Wahlkampfes fleißig unsere Themen erläutern. Wir werden das Zünglein an der Waage sein, um eine Regierung aus der Mitte zu bilden", kündigte Kemmerich an.  Dass für ihn die AfD nicht dazu gehört, macht er unmissverständlich deutlich:  "Die AfD ist autokratisch, völkisch. Wir hingegen sind optimistisch und glauben an den Mensch als Individuum. Es gibt keine Schnittmengen mit der AfD." Mit Funktionären der AfD sei keine Zusammenarbeit möglich. "Ich rede mit vielen, die nachdenken, dort ihr Kreuz zu machen. Ich erlebe viel Frust und viel Protest. Aber der Protest über die AfD wird in einer Sackgasse enden, weil es kein politisches Angebot bei der AfD gibt, die nachvollziehbaren Kritikpunkte zu lösen."

Ein solches Angebot hat die FDP mit dem Kemmerich-Plan im Gepäck: Sie wollen Thüringens Weg in die Zukunft gestalten. Deshalb fordern sie bestmögliche Bildung, weniger Bürokratie, eine Klimapolitik mit Augenmaß und einen starken Rechtsstaat, der für Sicherheit sorgt. Daher kommen Slogans wie dieser: "Mehr Lehrer, als unseren Kindern lieb ist." Oder jener: "Die Polizei muss besser organisiert sein, als das Verbrechen." Vieles davon findet sich im "Kemmerich-Plan" für Thüringen wieder. Mit diesen fünf Ideen gehen die Freien Demokraten den ersten Schritt, um Thüringens Politik dauerhaft zu verändern. Unterstützung gab es am Wochenende dafür aus dem gesamten Bundesgebiet. Sie schwärmten an zwei Aktionstagen in Thüringen aus, um den Kollegen in Erfurt und Jena unter anderem mit Steckaktionen unter die Arme zu greifen.

Entscheidend sind ein oder zwei Prozentpunkte bei der FDP

FDP-Chef Christian Lindner ruft die Bürger in Thüringen für den kommenden Sonntag zum taktischen Wählen auf: "Es gibt nur dann eine Chance auf einen Regierungswechsel, eine Ablösung von Herrn Ramelow, wenn die Freien Demokraten in den Landtag von Thüringen einziehen. Insofern kommt der FDP eine besondere taktische Rolle zu, über unsere inhaltlichen Positionen hinaus."

Lindner wies darauf hin, dass die FDP in den Umfragen um die fünf Prozent pendele. Ganz wenige Stimmen für die Freien Demokraten könnten also den Ausschlag geben. "Man kann es auch anders sagen: ein oder zwei Prozentpunkte für die CDU mehr oder weniger sind völlig gleichgültig. Entscheidend für die politischen Verhältnisse sind ein oder zwei Prozentpunkte bei den Freien Demokraten."

5 Dinge, die Sie tun können

Auf die Freien Demokraten kommt es bei dieser Wahl an. Gelingt der Einzug in den Landtag, ist eine neue Politik in Thüringen möglich. Nur dann gibt es eine neue Regierungsoption und die Chance, die bestehende rot-rot-grüne Landesregierung in Rente zu schicken. Und Sie können uns dabei unterstützen: Folgen Sie den Social Media Kanälen der FDP Thüringen auf Twitter, Facebook und Instagram und des Spitzenkandidaten Thomas L. Kemmerich auf Twitter, Facebook und Instagram und verbreiten Sie über Ihre Kanäle unsere Botschaften.

Ihr persönliches Wort zählt: Mit Ihren Netzwerken können Sie mehr Menschen erreichen, als es der FDP Thüringen allein möglich ist. Jede persönliche Nachricht von Ihnen, jeder persönliche Anruf, jedes persönliche Posting ist mehr wert als ein Dutzend Anzeigen. 5 Dinge, die Sie tun können:

  • Erzählen Sie Ihren Verwandten, Kollegen und Freunden in Thüringen von unseren 5-Punkte-Plan. Ermutigen Sie diese, FDP zu wählen.
  • Rufen Sie auf allen sozialen Plattformen zur Wahl der FDP auf! Nutzen Sie auch Xing und LinkedIn.
  • Teilen Sie den Kinospot auf Facebook und Twitter.
  • Gehen Sie am 25. Oktober zur Abschlussveranstaltung mit Christian Lindner und Linda Teuteberg oder teilen Sie den Livestream von unserer Facebook-Seite.
  • Kommentieren Sie in den Online-Ausgaben der Thüringer Zeitungen im Sinne der FDP. Überlassen Sie die Deutungshoheit nicht den anderen.

Kommentare (0)

Social Media Button