FDP70. Ord. Bundesparteitag

Wirtschaftsdiskurs #19: FDP-Bundesparteitag beginnt

WirtschaftspolitikDer Bundesparteitag will einen Wirtschaftsdiskurs anstoßen

Just zu Beginn des "Seidenstraßen"-Gipfels in Peking beginnt am Freitag in Berlin der dreitägige Bundesparteitag der FDP. Auf dem Programm stehen Wahlen zu Präsidium und Bundesvorstand. Im Mittelpunkt der inhaltlichen Beratungen steht die Wirtschaftspolitik. Das Motto: "Machen wir Wirtschaftspolitik, bevor sie andere machen." Den Freien Demokraten geht es unter anderem um faire Regeln gegenüber China. Die 662 Delegierten erwarten zudem Debatten über Frauenförderung und Klimapolitik. FDP-Vize Katja Suding machte in der Eröffnungsrede deutlich, wie breit sich die Freien Demokraten aufstellen wollen. Eine Presseschau.

Das ZDF-Morgenmagazin hat sich den 70. Ord. Bundesparteitag der FDP genauer angeschaut. Im Video setzt es den Fokus auf die designierte FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg.

Daniel Brössler nimmt in der Süddeutschen Zeitung ein wichtiges Thema des Bundesparteitags in den Fokus: den Klimaschutz. Darüber hinaus schreibt er über die Wahlen der Generalsekretärin und des Bundesvorsitzenden.

Wie stark schneiden die heutigen Kandidaten für den Bundesvorstand ab? Diese und weitere Fragen stellt heute die Frankfurter Allgemeine Zeitung im Vorfeld des FDP-Bundesparteitags.

Die FDP öffnet die Pforten zu Ihrem dreitätigen Bundesparteitag. Die WELT nimmt die erste Veranstaltung des Bundesparteitags in Blick: Die Diskussionsrunde der Arbeitsgruppe "Chancen durch Vielfalt".

Die FDP will mehr für Frauen und den Klimaschutz tun. Der SWR nimmt zwei zentrale Themen des FDP-Bundesparteitags näher ins Blickfeld.
 

Am Nachmittag stehen die Wiederwahl von FDP-Chef Christian Lindner
sowie die weiteren Wahlen zu Präsidium und Bundesvorstand an. Die
Bundestagsabgeordnete und Innenexpertin Linda Teuteberg aus
Brandenburg soll zur Generalsekretärin gewählt werden. Sie löst
Nicola Beer ab, die die Partei als Spitzenkandidatin in die
Europawahl Ende Mai führt.

Vor Beginn des 70. Parteitags der FDP diskutierten Beer und weitere
Mitglieder der Arbeitsgruppe "Chancen durch Vielfalt" über die
Möglichkeit, mehr Frauen für die FDP zu gewinnen. "Es geht um einen Kulturwandel. Es geht um einen Prozess." Maren Jasper-Winter, die Hauptautorin des frauenpolitischen Antrages des Bundesvorstandes, beklagte, dass außerhalb der liberalen Partei diese Debatte häufig auf die Frage nach einer Frauenquote verkürzt werde. "Ich muss sagen, ich bin es leid."

Kommentare (0)

Social Media Button