StiftungRaif Badawi Award 2017

Ahmet Sik: Journalismus ist kein Verbrechen

Ahmet Sik Ahmet Sik erhält Raif Badawi Award 2017
08.09.2017 - 16:03

Der türkische Journalist Ahmet Sık ist der Gewinner des Raif-Badawi-Awards 2017, den die Stiftung für die Freiheit in diesem Jahr zum dritten Mal verleiht. "Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Lage in der Türkei verdient Ahmet Sıks Einsatz um Demokratie und Pressefreiheit großen Respekt und Anerkennung", würdigt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Vorstandsmitglied der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit den Preisträger. Er setze ein Zeichen, "dass wir auch in schwierigen Zeiten nicht aufgeben dürfen, für die Freiheit zu kämpfen."

Sık schreibt unter anderem für die regierungskritische Zeitung "Cumhuriyet". Sein Buch "Die Armee des Imam" über die Gülen-Bewegung galt in der Türkei als "das gefährlichste Buch des Landes". Alles zum Preisträger lesen Sie diese Woche auf freiheit.org.

Am 11. Oktober 2017 wird der Preis auf der Frankfurter Buchmesse an den türkischen Investigativ-Journalisten verliehen. Er würdigt den Einsatz mutiger Journalistinnen und Journalisten in überwiegend islamisch geprägten Weltregionen und macht auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam.

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button