StiftungAutor der Freiheit Mai 2012

Colin McInnes rechnet mit Wachstumsskeptikern ab

Autor der Freiheit

Colin McInnes ist mit seinem Artikel „Wirtschaftswachstum: Wir haben noch gar nicht richtig angefangen!“ zum Autor der Freiheit des Monats Mai gewählt worden. Mit 58 Prozent der Stimmen setzte er sich klar gegen Wolfgang Röhl und Malte Fisher durch. In seinem Beitrag geht er auf Konfrontation mit den Wachstumsskeptikern, deren Vorstellung eines „Nullwachstums“ seiner Meinung nach „eher wie eine „Stunde Null“ – ein Rückfall in Zeiten harter körperlicher Arbeit und großer Armut“ klingt.

Alle Beiträge und das Abstimmungsergebnis zum Nachlesen

Kommentare (0)

Social Media Button