StiftungPressefreiheit

Das ist ein Sieg über die Propaganda

Der syrische Journalist Hadi Al-Abdullah ist diesjähriger Preisträger des Press Freedom Awards.Der syrische Journalist Hadi Al-Abdullah ist diesjähriger Preisträger des Press Freedom Awards.
15.11.2016 - 12:45

Der Press Freedom Award der Reporter ohne Grenzen ging in diesem Jahr an den syrischen Journalisten Hadi al-Abdullah. Der studierte Krankenpfleger lehrte an der Universität Homs, als der Krieg ausbrach. Seither berichtet er als Bürger-Journalist aus dem Krieg. Mit freiheit.org sprach al-Abdullah über den Preis und seine Arbeit.

Im Juni 2016 wurde er bei einem Bombenanschlag auf seine Wohnung in Aleppo schwer verletzt. Sein Fotograf und Kameramann Khaled Al-Issa verlor dabei sein Leben. Nach längerer medizinischer Behandlung in der Türkei ist der al-Abdullah nun zurück in Syrien. Mit der Auszeichnung hat Reporter ohne Grenzen bereits im zweiten Jahr in Folge einen syrischen Journalisten ausgezeichnet. 2015 erhielt die syrische Journalistin Zaina Erhaim den Preis.

"Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal für eine Tätigkeit ausgezeichnet werde, die ich nicht erlernt und erst mit Beginn der syrischen Revolution aufgenommen habe", so al-Abdullah. Der Preis sei ein Sieg gegen die Verbreitung von Propaganda von Seiten des Regimes "und gegen die anhaltende Darstellung von uns als Terroristen oder Unterstützer radikaler terroristischer Gruppen", unterstrich er. Seine Botschaft: "Es ist und bleibt eine Revolution des Volkes gegen das kriminelle Regime und gegen einen tyrannischen Diktator."

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button