StiftungAmtsjubiläum

Ein Jahr Präsident Trump

Donald Trump PuppeIris Froeba wirft einen Blick hinter die Kulissen vom Weißen Haus

Donald Trump ist am Samstag exakt ein Jahr im Amt. Am 20. Januar 2017 wurde er als US-Präsident vereidigt. Die USA-Expertin der Stiftung für die Freiheit, Iris Froeba, wirft einen Blick hinter die Kulissen. Sie schreibt: "Auch ein Jahr nach der Amtseinführung von Präsident Trump ist im politischen Washington noch immer kein Alltag eingekehrt. Das Spannungsbarometer schraubt sich konstant in die Höhe. Mit beleidigenden und rassistischen Äußerungen hält der Twitter-Präsident nicht nur die Amerikaner, sondern die ganze Welt in Atem."

Als Donald Trump seine Kandidatur fürs Weiße Haus erklärte, da hielten das die meisten Beobachter für einen Witz. Aber dann wurde der Immobilienunternehmer tatsächlich gewählt und seitdem hält er die Welt jeden Tag mit seinen Tweets und seinen politischen Ankündigungen auf Trab. Ein Jahr nach seinem Amtsantritt sind seine Zustimmungswerte so niedrig wie bei keinem anderen Präsidenten zuvor. "Mit Fettnäpfchen, Machtkämpfen und Skandalen schreibt er ununterbrochen Negativschlagzeilen. Seit Beginn seiner Amtszeit hängt die Russlandaffäre wie eine dunkle Wolke über der Pennsylvania Avenue. Im Weißen Haus selbst herrscht Chaos, denn Trumps konfuse Personalpolitik führt zu einer Rekordfluktuation bei seinen Mitarbeitern", hat Iris Froeba beobachtet. "Doch um das wahre Ausmaß der Trump-Präsidentschaft zu bewerten, muss man einen Blick hinter die Kulissen werfen", so Froeba weiter.

Was ihr dabei aufgefallen ist, können Sie hier nachlesen.

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button