FDPTV-Tipp

Heute: Christian Lindner bei Anne Will

Christian LindnerChristian Lindner ist zu Gast bei Anne Will
25.11.2015 - 17:35

Seit zehn Jahren ist Bundeskanzlerin Angela Merkel im Amt und scheint nun mehr in Bedrängnis denn je. In der Flüchtlingskrise bekommt sie deutlichen Gegenwind aus den eigenen Reihen. Rächt sich Merkels Flüchtlingspolitik oder hat die Kanzlerin doch mehr Weitsicht, als man ihr momentan zutraut? "Das verflixte 10. Jahr - Wieviel Autorität hat Angela Merkel noch?" lautet das Thema bei Anne Will am Mittwoch, 25. November 2015, um 22:45 Uhr im Ersten. Zu Gast ist unter anderem Christian Lindner.

Er meint: "Der Heiligenschein von Angela Merkel ist weg. Sie hat den Höhepunkt ihrer Amtszeit hinter sich". Im ZDF Heute-Journal hatte er erklärt: "Frau Merkel will eher beruhigen, als reformieren. Darin haben wir uns in ihr getäuscht". Bei Anne Will haben neben Christian Lindner auch Klaus von Dohnanyi (SPD, ehemaliger Erster Bürgermeister von Hamburg) und Sahra Wagenknecht (Die Linke, Fraktionsvorsitzende) die Gelegenheit, eine Bilanz der Merkel-Jahre zu ziehen.

"Frau Merkel will eher beruhigen, als reformieren. Darin haben wir uns in ihr getäuscht" - das ZDF Heute-Journal zieht Bilanz anlässlich 10 Jahre Angela Merkel, auch mit einem Statement von CL. TL

Posted by Christian Lindner on Samstag, 21. November 2015

Kommentare (1)

Gaby Hess
02.12.2015 - 05:55
Ich war entsetzt als die FDP bei der letzten Wahl aus dem Parlament fiel -eine liberale Stimme fehlt jetzt mehr denn je. In den Medien ist es seitdem um die FDP still geworden, um so mehr habe ich mich gefreut, dass Christian Lindner bei Anne Will die Möglichkeit hatte, die Position der FDP darzulegen. Obwohl ich Herrn Lindner ansonsten schätze, hat mich sein Auftritt in dieser Talkshow enttäuscht. Er wirkte angespannt und aggressiv - leider nicht gegenüber Frau Wagenknecht sondern besonders gegenüber Herrn von Dohnanyi + Frau Karrenbauer. Beide haben ruhig und sachlich argumentiert während Herr Lindner leider m.E. völlig überzogen und sehr unhöflich mehrfach Herrn v. Dohnanyi angegriffen hat. Natürlich muss sich die FDP gegen die CDU abgrenzen, aber musste Herr Lindner ständig betonen, dass die Politik von Frau Merkel gescheitert sei. Man sollte Wähler durch gute Vorschläge gewinnen und nicht dadurch, dass man andere - vermutlich zukünfige Koalitionspartner -"schlechtmacht". Schade !
Social Media Button