StiftungInnovation

Israel zeigt, wie Gründergeist geht

Die israelische Großstadt Tel AvivDie israelische Großstadt Tel Aviv

Das kleine Land Israel steht wie kaum ein anderes für wirtschaftliche, technologische und wissenschaftliche Innovationen. "Erfindungen aus Israel veränderten die Welt", hielt Helge Eikelmann vom israelischen Generalkonsulat zu Beginn einer Veranstaltung der Stiftung für die Freiheit in Hannover zum 70. Geburtstag des Landes fest. In Israel gingen Gründer mit einer ganz anderen Mentalität an ihre Aufgabe: "Eigentlich musst du beim ersten Mal scheitern, damit du beim zweiten Mal ernstgenommen wirst. In Israel ist Scheitern mit einer Idee eben kein Problem", machte er den Unterschied zu vielen europäischen Ländern und besonders zu Deutschland deutlich.

Ein erfolgreiches Startup-Duo unterstützte die These des Abends, dass Israel als Startup-Nation zurecht den Zweitnamen "Silicon Wadi" trägt. Henrietta Singer und Sara Neumann haben sich aus zwei Perspektiven mit der Geschichte Israels beschäftigt und schlugen so den Bogen zur Gründung und zum Werden Israels sowie zur Ideen- und Innovationskraft des Landes.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht zur Veranstaltung. (ch)

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button