StiftungPublikationen

Neue Ausgabe des liberal-Magazins widmet sich der Weltordnung

Die neue liberal-Ausgabe ist daDie neue liberal-Ausgabe ist da

Die neue Ausgabe von "liberal – Das Magazin für die Freiheit" erschien am 18. September im Print, online und in der App. Schwerpunkt des Hefts ist die internationale Ordnung, die aus dem Lot zu sein scheint. Alte Allianzen tragen nicht mehr, einstige Verbündete wenden sich ab, öffentliche Twitter-Feeds ersetzen die jahrzehntelange und lange Zeit erfolgreiche Kunst der Diplomatie. Und doch lohnt es sich immer noch, miteinander zu reden – das zeigt unter anderem die aktuelle Deeskalation im transatlantischen Handelsstreit. Gerade die USA und Europa verbindet mehr, als eine Präsidentschaft zerstören kann.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag, Alexander Graf Lambsdorff, spricht im ausführlichen Interview darüber, wie mit Trump umzugehen ist, was die drängendsten Probleme in Europa sind und wie der Brexit doch noch verhindert werden könnte. Neben der Europapolitik kommen im Heft auch der syrische Bürgerkrieg und die Lage in Russland zur Diskussion.

Und in Deutschland? Vor ein paar Wochen hatte der Schriftsteller Hans-Joachim Lehmann von den Berliner Strafverfolgungsbehörden Besuch und musste eine Hausdurchsuchung einschließlich Beschlagnahmung seiner Mobiltelefone und seines Computers erdulden. Der Grund für das harsche Auftreten der Justiz: Lehmanns Dossier über den zweifelhaften Lebenslauf eines Mitglieds der Landesregierung, das er an die Fraktionschefs im Abgeordnetenhaus geschickt hatte. Die Stiftung ist hier der Meinung: Wir sollten uns hüten, Personen, die auf der Suche nach unbequemen Wahrheiten sind, mit unangemessenen Repressalien zu verfolgen. Nun gilt es, ihnen unsere demokratischen Freiheiten entgegenzusetzen.

Hier können Sie die neue Ausgabe herunterladen. (ch)

Kommentare (0)

Social Media Button