FDP, FraktionenTürkei

Neustart mit der Türkei setzt Freilassung von Gefangenen voraus

Graf LambsdorffAlexander Graf Lambsdorff
06.02.2018 - 15:07

Der FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff hat das Treffen zwischen dem deutschen Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) und seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Çavuşoğlu als "unangebracht" bezeichnet. Zeitgleich säßen "deutsche als Gefangene ohne Anklage in türkischen Gefängnissen", begründet Lambsdorff seine Kritik. Nach dem inoffiziellen Treffen in Goslar sprach sich Gabriel sogar dafür aus, den Wirtschaftsministern beider Länder die Wiederaufnahme der Gespräche in der bilateralen Wirtschaftskommission zu empfehlen.

Lambsdorff positioniert sich klar gegen den Außenminister. Bevor Handel, Rüstungskooperation und andere Themen besprochen werden dürften, müssten deutsche Geiseln wie Deniz Yücel umgehend freigelassen werden, fordert Lambsdorff. "Für einen Neustart der deutsch-türkischen Beziehungen brauchen wir Klarheit", sagt der FDP-Außenexperte. (bh)

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button