StiftungJahrestag der Bücherverbrennung

Rechtspopulismus vergiftet die politische Kultur

Sabine Leutheusser-SchnarrenbergerSabine Leutheusser-Schnarrenberger
10.05.2017 - 16:30

Am Jahrestag der Bücherverbrennung von 1933 liest Stiftungsvorstandsmitglied Sabine Leutheusser-Schnarrenberger aus Romanen von Ernst Toller. "Toleranz und Offenheit für andere Denk- und Sichtweisen sowie andere kulturelle Hintergründe, das wird von jedem von uns immer wieder gefordert. Umso wichtiger ist es, dass wir nicht ein Klima zulassen, das Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung toleriert", so Leutheusser-Schnarrenberger.

Auf dem Münchner Odeonsplatz liest Leutheusser-Schnarrenberger aus einem Text von Ernst Toller vor. Er stand wie viele Künstler und Intellektuelle für das "andere Deutschland". Seine fragmentarische Biographie "Eine Jugend in Deutschland", ist ein Spiegel dieser Zerrissenheit.

Kommentare (0)

Social Media Button