StiftungVeranstaltungstipp

Segel für die Zukunft richtig setzen

Segelboot Die Segel für NRW richtig setzen
26.09.2016

Aktuell liegt Nordrhein-Westfalen bei Staus, Straftaten und Schulden vorne. Die Stiftung für die Freiheit lädt zu "Politik auf dem Wasser" ein, um über die Probleme des Landes zu diskutieren. Damit Nordrhein-Westfalen und das Ruhrgebiet den Kopf wieder dauerhaft über die Wasserlinie bekommen, braucht das Land neuen politischen Mut und innovative Lösungen. Am 12. Oktober um 19.00 Uhr legt das Boot in Essen ab.

Bei der ersten Auflage der Reihe "Politik auf dem Wasser" lädt die Stiftung ein, um gemeinsam mit dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der FDP-Landtagsfraktion Ralf Witzel, dem Geschäftsführer der BAPP Karsten Jung, dem Politikwissenschaftler Jan-Frederik Kremer und Ihnen diese Fragen kontrovers zu debattieren.

Kommentare (0)

Social Media Button