FDPTerrorismus

In Solidarität mit London

WestminsterUnweit des britischen Parlaments kam es zu mehreren Gewalttaten
23.03.2017 - 13:03

Am ersten Jahrestag der Brüsseler Anschläge wurde ein mutmaßlicher Terrorakt im Herzen Londons verübt. Bei einer Amokfahrt auf der Westminster Bridge und der anschließenden Messer-Attacke vor dem britischen Parlament am Mittwoch kamen drei Passanten, ein Polizist und der Attentäter ums Leben. Mindestens 40 Menschen wurden verletzt. Die Gedanken der Freien Demokraten sind bei den Familien und Freunden der Opfer. FDP-Chef Christian Lindner schrieb: "Our thoughts are with you, London."

Auch ALDE-Präsident Guy Verhofstadt äußerte sich bestürzt und betonte die Solidarität aller europäischen Liberalen mit den Betroffenen. "Wir stehen Euch zur Seite", verdeutlichte er. Für die Freien Demokraten gilt unverändert das Plädoyer von EU-Parlamentsvize Alexander Graf Lambsdorff zum Jahrestag der Brüsseler Attacken für ein mutiges, liberales Europa: "Wir bleiben wachsam, gedenken der Opfer, aber wir lassen uns nicht einschüchtern oder unsere Lebensfreude nehmen."

Kommentare (0)

Social Media Button