FDPBerlin braucht Tegel

Tegel muss offen bleiben

Berlin SkylineBerlin kann nicht auf den Flughafen Tegel verzichten
11.04.2017 - 13:30

Nach dem erfolgreichen Volksbegehren der Bürgerinitiative „Berlin braucht Tegel“ wird es am Tag der Bundestagswahl einen Volksentscheid geben. Berlins FDP-Generalsekretär Sebastian Czaja hat für Causa - Das Debattenmagazin des Tagesspiegels noch einmal auf den Punkt gebracht, warum Berlin Tegel braucht: "Es gibt zahlreiche Gründe, die dafür sprechen, den Flughafen Tegel offen zu halten. Neben der Nähe zum Zentrum zählt auch das drohende Verkehrschaos durch den BER im Süden der Stadt dazu. Ein einziger Flughafen reicht für Berlin nicht aus."

Für Czaja ist Tegel kein Nostalgie- sondern ein Zukunftsthema für eine funktionierende Stadt. "Mehr denn je kann es sich Berlin nicht leisten, auf diesen Flughafen zu verzichten", schreibt er in seinem Debatten-Beitrag.  Denn: "TXL ist ein funktionierender Geschäfts-, Regierungs- und Verkehrsflughafen, der obendrein noch einen Gewinn erwirtschaftet. Angesichts der zu erwartenden Fluggastzahlen für die Hauptstadt wird das auch nach einer BER-Eröffnung so bleiben."

Lesen Sie hier, warum Berlin nicht auf den Flughafen Tegel verzichten kann.

Kommentare (1)

Manfred Albrecht
11.07.2017 - 19:51
Die FDP findet, nach ihrem blamablen Durchringen für die Hoteliers zur Minderung der MWSt kein anderes Thema, als die Offenhaltung des Flughafens Tegel. Damit wäre ihrem Klientel geholfen, mehr nicht.

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button