StiftungVeranstaltungstipp

Toleranz in Deutschland und der Türkei

Regenbogen-Flagge auf dem CSDRegenbogen-Flagge auf dem CSD
17.07.2017 - 15:15

Die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei sind angespannt. An der Türkei wird vor allem die zunehmende Einschränkung der Rechtsstaatlichkeit und der Menschenrechte kritisiert. Zugleich sind auch in Deutschland nationalistische und rechtspopulistische Politiken im Aufwind. Bei einer Veranstaltung in Berlin am 18. Juli diskutieren Experten über die Situation von Lesben und Schwulen in den beiden Ländern.

Zu den Gästen gehört Maximilian Spohr, Referent für Menschenrechte der Stiftung für die Freiheit, Ralf Fröhlich, International Officer der Stiftung, Waqar Tariq, Liberal-Islamischer Bund e.V., sowie Ebru Tasdemir, Redakteurin der taz.

Hier finden Sie alle Informationen zur Veranstaltung.

Kommentare (0)

Social Media Button