FraktionenFremde Federn

Werbung nein, Information ja

ZeitungsstapelDie Süddeutsche Zeitung lobt den Vorschlag der FDP zur Werbung für Abtreibung

In der Debatte um das Verbot der Werbung für Schwangerschaftsabbrüche ist die FDP nicht durch Schnellschüsse aufgefallen. Im Gegenteil: Die Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag hat nach Ansicht von Ronen Steinke zu Paragraf 219a Strafgesetzbuch einen vernünftigen Vorschlag gemacht. Der Autor schreibt in der Süddeutschen Zeitung: "Besser als Tabula rasa zu machen, wie es Grünen, Linken und Teilen der SPD vorschwebt."

Kommentare (0)

Social Media Button