FDPSteuerüberschuss

Wir brauchen ein Entlastungspaket für die Bürger

Die Freien Demokraten fordern spürbare Entlastungen für die BürgerDie Freien Demokraten fordern spürbare Entlastungen für die Bürger
08.05.2018 - 14:30

Nach den neuesten Steuerschätzungen von über 60 Milliarden Euro Mehreinnahmen bis 2020 werden die Diskussionen immer lauter, was mit den Überschüssen eigentlich geschehen soll. Für FDP-Chef Christian Lindner ist klar: Sinnvolle Investitionen in Bildung, Digitalisierung und Infrastruktur müssen jetzt auf den Weg gebracht werden. Zudem fordert er: "Wir brauchen ein Entlastungspaket für die Bürger."

Das Paket beinhaltet unter anderem: Die Abschaffung des Solis, die Bekämpfung der kalten Progression und die Verringerung der Sozialabgaben. Dies muss schnellstmöglich auf den Weg gebracht werden, denn jetzt ist der Zeitpunkt, um den Menschen das wirtschaftliche Vorankommen zu erleichtern. "Es ist eine Frechheit, dass die Große Koalition für alles Geld hat, nur nicht für die Entlastung der Bürger, die hier den Karren ziehen", stellt Lindner fest.

Kommentare (3)

Hans-Jürgen Hasse
10.05.2018 - 10:27
Bitte in die Schulen, Bildung und ein Mittagessen für unsere Kinder investieren. Hier liegt unsere Zukunft !
Bettina Nehmer
09.05.2018 - 21:22
Neben Abschaffung des Solis und Bekämpfung der kalten Progression und Investition in Digitalisierung gibt es noch ein Problem! Das Sterben der Individualgastronomie, die sich in der vermehrten Schließung von Landgasthöfen zeigt. Schlimme Reaktion ist die Umwandlung von nachfolgefreien Betrieben in sogenannte Genossenschaften, die auch noch vom Staat gefördert werden sollen. Statt notwendige Steuererleichterungen und Abbau der bürokratischen Anforderungen einzufordern, wird an dieser Stelle von der derzeitigen Regierung eine quasi Enteignung durchgeführt. Kann so nicht sein! Für den Fortbestand der Individualgastronomie bedarf es der Angleichung des Umsatzsteuersatzes auf Speisen und Erleichterung beim täglichen Ablauf
Hans Peter Reiffert
09.05.2018 - 18:53
Die Senkung des Mehrwertsteuersatzes um einen Prozentpunkt und endlich die Abschaffung des Soli sollte mit diesen Überschüssen finanziert w.erden
Social Media Button