StiftungLibanon

Aoun wird neuer Präsident des Libanon

Karte vom LibanonLibanon
31.10.2016

Fast zweieinhalb Jahre dauerte es, bis sich die politischen Kräfte auf einen Kandidaten einigen konnten. Michel Aoun ist neuer Präsident des Landes. Stiftungsexperte Dirk Kunze über die Rolle der Liberalen und die neuen Bündnisse. Die Wiederbelebung des höchsten Staatsamtes bedeute, unabhängig von den begrenzten Befugnissen, eine Reaktivierung des politischen Lebens im Zedernstaat, gab Kunze zu bedenken. Er fügte allerdings hinzu: "Mit der Lösung eines großen Problems, werden neue erst geschaffen."

"Das Land lebte in den vergangenen Jahren politisch quasi 'von der Hand in den Mund', und der jahrelang leere Stuhl des Präsidenten war nur eins von vielen Kennzeichen für die Unfähigkeit politischer Entscheidungsträger, gemeinsame Lösungen für die täglichen Probleme der Bevölkerung zu finden", so Kunze weiter. Präsident Aoun werde in den kommenden Tagen einen neuen Ministerpräsidenten ernennen, welcher wiederum eine neue Regierung bilden werde, und beide würden sich dann auf den Zeitpunkt der überfälligen Parlamentswahlen verständigen, erläuterte der Stiftungsexperte.

Kommentare (0)

Social Media Button