FDPGleichstellung

Entschädigung für Opfer des §175 ist überfällig

Katja SudingKatja Suding fordert, dass endlich die Ehe für alle eingeführt wird
22.03.2017 - 16:45

Die Bundesregierung will die Opfer des so genannten Schwulenparagrafen §175 StGB rehabilitieren und entschädigen. Ein überfälliger Schritt, so FDP-Vize Katja Suding. Sie forderte darüber hinaus die Ehe für alle. "Gleichberechtigung für alle soziale Gruppen und Minderheiten ist unverzichtbare Basis unserer freiheitlichen demokratischen Gesellschaft", stellte Suding klar.

Im 21. Jahrhundert dürfe in Partnerschaften nicht das Geschlecht ausschlaggebend sein, sondern, dass Menschen Verantwortung füreinander übernähmen, unterstrich die FDP-Vize. Im Zusammenhang mit dem geplanten Gesetz zur Rehabilitierung und Entschädigung von Opfern des Paragrafen 175 plädierte sie dafür, "die Möglichkeit einer Rente nach Vorbild der SED-Opfer-Pension" einzubauen. "Andernfalls könnten neue Ungerechtigkeiten entstehen", verdeutlichte sie.

Kommentare (0)

Social Media Button