FDPLiberale Wählerinitiative

FDP Sachsen-Anhalt gewinnt prominente Mitstreiter

Vertreter der Liberalen Wählerinitiative stellen sich vorVertreter der Liberalen Wählerinitiative stellen sich vor
15.01.2016 - 16:05

In den vergangenen Jahren schaffte es die schwarz-rote Koalition in Sachsen-Anhalt, im Ranking der Bundesländer fast immer auf dem letzten Platz zu landen. Der FDP-Landesverband ist überzeugt: Eine wesentlich erfolgreichere Politik für Sachsen-Anhalt ist überfällig. Dies meinen auch immer mehr prominente Persönlichkeiten, die keiner Partei angehören, denen eine gute Entwicklung des Landes aber am Herzen liegt. Sie haben deswegen eine Liberale Wählerinitiative ins Leben gerufen, die sich am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit präsentierte.

Dieses Jahr geht es für die Freien Demokraten in gleich drei Landtagswahlen darum, an die Erfolge von Hamburg und Bremen anzuknüpfen. In Sachsen-Anhalt wird die Liberale Wählerinitiative dafür kämpfen, dass die FDP als Kraft der Mitte und Vernunft mit Frank Sitta an der Spitze in den neuen Landtag einzieht.

Zu den rund 30 Persönlichkeiten der Liberalen Wählerinitiative gehören unter anderem der in Dessau geborene Schauspieler Dieter Hallervorden, der Intendant der Oper Halle, Axel Köhler, der Chef des Industrieclubs Magdeburg, Hans-Joachim Kind, der Direktor der Universitätsfrauenklinik Magdeburg, Serban-Dan Costa, der ehemalige Chef der Vereinigung der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände Sachsen-Anhalt, Helge Fänger, und der Sportler des Jahres 2015 Sachsen-Anhalt, Rico Freimuth. Koordinator der Initiative ist der frühere FDP-Landeswirtschaftsminister Horst Rehberger.

Und der übte scharfe Kritik an der Politik von Regierungschef Haseloff (CDU): "Die Haseloff-Regierung verwaltet den Niedergang unseres Landes, diese Talfahrt darf nicht weitergehen", so Rehberger. "Wenn Wolfgang Böhmer dieser Regierung lediglich attestiert, dass sie sich bemüht habe, dann spricht das Bände." Besonders kritisch sieht Rehberger die Wirtschaftspolitik. "Fast überall ist Sachsen-Anhalt im Bundesländervergleich das Schlusslicht, die Bilanz ist verheerend." Nur mit der FDP im Landtag könne die Wende gelingen.

Auch in Sachsen-Anhalt tut sich etwas an der Unterstützerfront: der Intendant der Oper Halle, der Chef des Industrieclubs Magdeburg und auch Dieter Hallervorden. Freut uns! TL

Posted by Christian Lindner on Dienstag, 12. Januar 2016

Generationengespräch mit Wolfgang Clement

Die Liberale Wählerinitiative lädt auch zum Generationengespräch mit dem ehemaligen Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement und dem FDP-Spitzenkandidaten Frank Sitta nach Halle. Nach der Begrüßung durch Sachsen-Anhalts ehemaligen Wirtschaftsminister Horst Rehberger, einem Impulsvortrag der FDP-Generalsekretärin Nicola Beer und der Rede von Wolfgang Clement, werden sich Frank Sitta und Clement über Sachsen-Anhalts wirtschaftliche Zukunft austauschen und Ideen entwickeln, wie die Politik künftig mehr aus den Potentialen des Landes machen kann.

 

Wolfgang Clement kommt nach Halle! Ich bin froh, dass die FDP Sachsen-Anhalt und ich von zahlreichen Persönlichkeiten...

Posted by Frank Sitta on Wednesday, January 13, 2016

Kommentare (0)

Social Media Button