FDPFremde Federn

Gründergeist und German Mut gezielt fördern

Startup-Szene stärkenDie Politik muss mehr Menschen zum Gründen ermutigen
23.09.2016 - 12:15

Deutschland mangelt es an Gründergeist. Das belegt eine neue Studie des Forschungsinstituts IW Consult, die sich mit der Zahl der Unternehmensgründungen befasst hat. Im vergangenen Jahr sank die Zahl auf ein Rekordtief von 265.000. Damit wurden mehr Betriebe liquidiert, als neu angemeldet. Für die "Welt" beleuchtet Dorothea Siems, Chefkorrespondentin für Wirtschaftspolitik, die wichtigsten Baustellen und Gegenmaßnahmen.

"Forscher kritisieren, dass zu wenige etablierte Firmen die Entwicklung neuer, bahnbrechender Ideen fördern würden. Das Bildungssystem lege zu wenig Wert auf IT, die bürokratischen Hürden seien hoch, die Förderung zu unübersichtlich", erläutert Siems. Darüber hinaus seien die Deutschen vergleichsweise risikoscheu.

Neu entwickeln statt nur weiterentwickeln

Weil das deutsche Geschäftsmodell auch eher auf kleinen Verbesserungen bestehender Produkte oder Dienstleistungen basiere, liege die BIP-Steigerung pro Gründung bei nur ungefähr der Hälfte des Durchschnittswerts in Großbritannien. Wenn die hiesige Wirtschaft stärker wachsen sollte, müsse die Bundesrepublik auf Innovationen und neuartige Geschäftsmodelle setzen, verdeutlicht Siems. Es brauche daher mehr Startups mit radikalen Ansätzen.

Um dieses Ziel zu erreichen, müsse die Politik eine Willkommenskultur für Gründer mit weniger bürokratischen Hürden, einem einfacheren Steuersystem und mehr Übersichtlichkeit bei den existierenden Programmen zur Gründerförderung schaffen. Darüber hinaus müsse an der Wirtschafts- und IT-Kompetenzvermittlung an den Schulen gearbeitet werden. In London etwa werde künftig "nach dem Vorbild der Vereinigten Staaten oder Israel Programmieren als eine der Schlüsselkompetenzen in den Lehrplan aufgenommen", gibt Siems zu bedenken. Die Studie unterstreiche die große Bedeutung dieser Maßnahmen, denn gerade für digitale und zukunftsfähige Geschäftsmodelle seien IT- und Programmierfähigkeiten essenziell.

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button