FDPWir sind die Neuen!

Helga Lerch glaubt an die Kraft des Gesprächs

Helga Lerch, frischgebackene ParlamentarierinHelga Lerch, frischgebackene Parlamentarierin

In Rheinland-Pfalz ziehen am 18. Mai sieben Abgeordnete der Freien Demokraten in den Landtag ein. Die zukünftigen Parlamentarier stellen wir Ihnen in der Serie "Wir sind die Neuen!" vor. Den Anfang macht Helga Lerch, Wahlkreiskandidatin aus Ingelheim am Rhein. Im Interview spricht sie über ihre Motivation, für die FDP anzutreten, Sonnenanbetung und politische Vorbilder.

Der gelernten Lehrerin aus Ingelheim am Rhein liegt das Thema Bildung besonders am Herzen. Weitere Themen, die Lerch im Wahlkampf vertreten hat, sind Infrastruktur, Soziales und Kommunales.

Frage: Warum treten Sie für die FDP an?

Lerch: Die FDP ist die Partei, die dem Einzelnen größtmögliche Freiheit garantiert und damit die Voraussetzungen zur Verwirklichung individueller Lebensentwürfe schafft.

Frage: Was zeichnet Ihren Wahlkreis aus?

Lerch: Mein Wahlkreis ist durch hohe Finanzkraft dank wirtschaftlicher Prosperität gekennzeichnet.

Frage: Was liegt Ihnen in Ihrem Wahlkreis am meisten am Herzen?

Lerch: Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Rahmenbedingungen für Industrie, Gewerbe, Handwerk und Handel so gestaltet werden, dass sie ihr Potenzial voll ausschöpfen können, das heißt vor allem eine funktionsfähige Verkehrsinfrastruktur und schnelles Internet.

Frage: Haben Sie ein politisches Vorbild?

Lerch: Durch sein Eintreten für Freiheit als zentralen gesellschaftlichen Wert ist für mich Joachim Gauck ein politisches Vorbild.

Frage: Wie verbringen Sie am liebsten Ihre Freizeit?

Lerch: In meiner Freizeit genieße ich gerne die Natur (am liebsten bei strahlendem Sonnenschein). Meine Affinität zur Sonne korrespondiert auch gut mit meinem Interesse an Spanien (Sprache, Geschichte, Kultur). Als Gästeführerin zeige ich Besuchern aus nah und fern gerne die historischen Sehenswürdigkeiten meiner Heimat. Und wenn dann noch Zeit bleibt, backe ich gerne.

Frage: Haben Sie ein Lieblingszitat?

Lerch: "Ich glaube an die Kraft des Gesprächs." (Thomas Dehler)

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button