FDPVerkehr

Mit Carsharing gegen Parkplatzmangel

Parkhaus
23.04.2015 - 12:47

Wer Carsharing nutzt, statt selbst ein Auto zu fahren, soll in Zukunft bei der Parklatzsuche Zeit sparen. FDP-Spitzenkandidatin Lencke Steiner ist begeistert, dass aus dem Haus von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) „auch mal was Sinnvolles kommt“. Der Verkehrsminister will Parkplätze für Carsharing-Fahrzeuge durch neue Schilder ausweisen. „Damit schafft der Bund die Möglichkeit Carsharing weiter zu pushen“, erklärte Steiner.

Für die Freien Demokraten Bremen steht fest: Die Stadt braucht mehr Carsharing-Anbieter und  Wettbewerb. Sobald diese neuen Verkehrsschilder zugelassen seien, müsse Bremen aktiv werden, forderte Steiner. „Sharing ist sinnvoll. Das wollen auch Freie Demokraten ausbauen. Ein Carsharing-Auto ersetzt bis zu 11 Pkw. Das ist ökonomisch und ökologisch sinnvoll“, gab die Spitzenkandidatin der FDP Bremen zu bedenken. Wenn es nach ihr geht, soll Bremen zur modernesten Car-Sharing Metropole Deutschlands werden.

Bremen müsse zügig prüfen, wo solche Parkplätze eingerichtet werden könnten, forderte Steiner. „Dabei muss darauf geachtet werden, dass der knappe Parkraum nicht noch weniger wird. Vielmehr müssen wir schauen, dass ausreichend Parkraum da ist. Carsharing kann helfen das Problem zu lösen“, betonte FDP-Spitzenkandidatin.

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button