FDPSaarland

Regierung sollte sich gegen Pkw-Maut stellen

Auto auf nächtlicher StraßeDie Freien Demokraten wollen keinen neuen Wegezoll
05.01.2017 - 14:15

Die geplante Pkw-Maut ist den Freien Demokraten in Dorn im Auge. FDP-Spitzenkandidat Oliver Luksic appelliert an die saarländische Landesregierung, gegen die Maut sowohl in Brüssel als auch in Berlin aktiv zu werden. Für ihn liegt auf der Hand: "Ein neuer Wegezoll passt nicht in die Zeit."

Landeswirtschaftsministerin Anke Rehlinger habe mit den richtigen Argumenten gegen die Maut die anfängliche Kritik von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer verstummen lassen, erklärt Luksic. Er hoffte, dass die Landesregierung sich nun auf eine gemeinsame Linie einigen könne. Die Regierung sollte sich wenigstens für Ausnahmen in Grenzregionen einsetzen, forderte Luksic. "Die Maut wird dauerhaft zu Mehrbelastungen für die Autofahrer führen und schadet Handel und Gastronomie in der Grenzregion."

Kommentare (1)

Christian D.-S.
05.01.2017 - 20:58
Bevor Frau Merkel mal wieder das "vollste Vertrauen" jetzt für Frau Kramp - Karrenbauer ausspricht, wird Frau Kramp - Karrenbauer auch nichts gegen die Maut sagen. Frau Merkel muss sich erst mal selbst entscheiden: entweder zum Wort stehen("Mit mir wird es keine Maut geben") oder umfallen und aussitzen und sich ggfs. abwählen lassen?
Social Media Button