FraktionenIndustriepolitik

Rot-Grün schadet Industriestandort NRW

Die Industrie braucht bessere RahmenbedingungenDie Industrie braucht bessere Rahmenbedingungen
12.04.2017 - 15:37

Die Industrieproduktion in Nordrhein-Westfalen sinkt. Dietmar Brockes, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion NRW, sieht einen Zusammenhang zur Politik von SPD und Grünen: "Der wirtschaftsfeindliche Landesentwicklungsplan, zunehmende Bürokratie und ideologische Alleingänge der rot-grünen Landesregierung in der Klimapolitik haben dem Industriestandort NRW schwer zugesetzt." Dabei stehe die Industrie im Zentrum komplexer moderner Wertschöpfungsketten, sie sei damit ein Grundpfeiler für Wachstum und Beschäftigung im Land.

Nordrhein-Westfalen benötige einen wirtschaftspolitischen Kurswechsel, konstatierte Brockes. "Wir brauchen einen Beschleunigungsimpuls für den Ausbau gigabitfähiger digitaler Netze als Basis für die Nutzung der Potentiale von 'Industrie 4.0'." Auch die nordrhein-westfälische Verkehrsinfrastruktur müsse dringend modernisiert werden. "Und wir benötigen ganz grundsätzlich ein Ende der gegen die Industrie gerichteten Politik, die selbst von SPD-Ministern bereits als 'durchgrünt' beschrieben wurde."

Kommentare (0)

Social Media Button